Freiwillige Filmkontrolle


Konzert in der Waldbühne: Die Rolling Stones sind startklar für Berlin


von

Berlin am 10. Juni 2014: Rekordtemperaturen von 36 Grad werden erwartet. Im Stadtteil Steglitz wird eine Weltkriegsbombe entschärft. Doch der wahre Hot-Spot der Stadt wird am Abend die Waldbühne sein. Dort geben die Rolling Stones eines von zwei Deutschland-Konzerten im Rahmen ihrer 14-on-Fire-Tournee (das andere ist in Düsseldorf am 19. Juni).

Zuletzt hatten Mick Jagger (70), Charlie Watts (73), Keith Richards (70) und Ron Wood (67) Deutschland vor acht Jahren einen Besuch abgestattet. Natürlich waren alle 22.000 Karten für das Event bereits nach weniger als 10 Minuten verkauft.

Seit Pfingstsonntag sind die Elder Statesmen des Rock And Roll bereits in Berlin und vertreiben sich die Zeit. Wie immer, wenn sie dort absteigen, ist das Hotel „Adlon“ Rückzugsstätte ihrer Wahl (und wahrscheinlich ist es besser abgesichert als die zu entschärfende Weltkriegsbombe). Dort werden sie ganze zwei Etagen bewohnen. 70 Lastwagen stehen ihnen dabei zur Verfügung, um Material zu transportieren; eine 170-Mann starke Crew reist ihnen rund um den Globus hinterher.

Wie die Boulevardpresse rausgefunden haben will, reist Mick Jagger nicht nur allein mit seinen Bandkollegen an. Vor vier Tagen in Zürich war der Sänger auf dem Balkon des Hotels „The Dolder Grand“ mit einer neuen Bekanntschaft zu sehen gewesen, nur drei Monate nach dem Selbstmord seiner Freundin L’Wren Scott. Gerüchten zufolge habe sie nun auch mit Jagger im Adlon eingecheckt.

🌇Bilder von "Die 100 besten Songs der Rolling Stones" jetzt hier ansehen


Mick Jagger feiert das 150. Jubiläum der Royal Albert Hall

Mick Jack leiht seine Stimme einem neuen Kurzfilm. Mit „Your Room Will Be Ready“ werden die Feierlichkeiten zum 150. Jahrestag der Royal Albert Hall eröffnet. Der Rolling-Stones-Frontmann liest ein Gedicht des Poeten W.H. Auden mit dem Namen „For Friends Only“, eine emotionale Hommage an Live-Musik bzw. der Verzicht auf Live-Musik im Jahr eins nach Corona. Der Film unter der Regie von Tom Harper vermischt ergreifende Bilder des leeren Veranstaltungsortes mit mehr als 40 Konzertarchiv-Aufnahmen aus dem Jahr 1933, von denen einige noch nie zuvor gezeigt wurden. Jagger sagte, er sei erfreut gewesen, für die Rolle des Sprechers in Frage gekommen…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate ROLLING STONE nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €