Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Konzerte in Berlin: Sicherheitsmaßnahmen werden erhöht

Kommentieren
0
E-Mail

Konzerte in Berlin: Sicherheitsmaßnahmen werden erhöht

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Bei Open-Air-Auftritten in Berlin wird es weiterhin strengere Sicherheitsauflagen geben. Nach den Terrorattentaten im Juli kam es bereits beim Konzert von Sting in der Waldbühne zu intensiveren Einlasskontrollen. Veranstalter Live Nation hatte deshalb darauf  hingewiesen, dass Besucher sich auf längere Wartezeiten einstellen müssen, man am besten früher vor Ort erscheine. Bei Sting lief das reibungslos, der Gig begann pünktlich, und die Waldbühne war voll.

Wie der lokale Veranstalter Semmel Concerts nun bekannt gab, werden die Sicherheitsmaßnahmen erhöht. Man müsse sich auf  “konsequente” Einlasskontrollen einstellen und erbittet daher rechtzeitiges Erscheinen.

Die größte Herausforderung für den Konzertgänger aber dürfte sein, loszulassen – von den Dingen, die man sonst so bei Konzerten dabei hat. Semmel Concerts: “Des Weiteren ist das Mitbringen größerer Gepäckstücke und Gegenstände, wie Handtaschen, Rucksäcke, Notebooks, Tablets, oder ähnlicher technischer Geräte, untersagt.”

Zuschauer mögen sich bezüglich mitgenommener Gegenstände auf Handys, Schlüssel und Portemonnaies bzw. kleinere Kosmetiktäschchen beschränken.

Die neuen Maßnahmen werden bei folgenden Open-Air-Veranstaltungen von Semmel Concerts umgesetzt:

Daniel Barenboim – Das Waldbühnenkonzert des West-Eastern Divan Orchestra
13.08.16 – Waldbühne Berlin – Beginn: 19.00 Uhr – Einlass: 17.00 Uhr

Dieter Thomas Kuhn & Band
27.08.16 – Waldbühne Berlin – Beginn: 20.15 Uhr – Einlass: 18.15 Uhr

Matthias Reim
03.09.16 – Kindl-Bühne Wuhlheide – Beginn: 20.00 Uhr – Einlass: 18.00 Uhr

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben