Hi! Spencer live in Essen


Wieso regiert Rap die deutschen Charts?

Es war eine blumige Routinemeldung an die Branchendienste: „Deutschrap beherrscht Offizielle Deutsche Charts“, so verkündete am 21. September der Hitlisten-Ermittler GfK Entertainment. „Deutschlands HipHop-Stars rappen sich in einen regelrechten Rauschzustand.“ Mal wieder dominiert der Sprechgesang die vorderen Plätze der Singles-Abrechnung: Ironie-Rapper Alligatoah mit seiner Rotwein-Nummer, die Hamburger Reim-Panzer Bonez MC & RAF Camora feat. Gzuz mit „Kokain“. Oder die schweizerisch-kosovarischen Newcomer Loredana & Mozzik („Bonnie & Clyde“). Jede Woche neue derbe Töne. Auch bei den Alben lässt sich eine lange Linie durchs Top-Ten-Jahr 2018 ziehen: Kollegah und Farid Bang, Capital Bra, Kontra K, AZ, Gzuz und Olexesh, alle standen auf Platz 1. Da wirken…
Weiterlesen
Zur Startseite