Hozier live in Frankfurt


Übernachtungsmöglichkeiten vor Ort


Darum wird der Joker wohl nicht in der „Suicide Squad“-Fortsetzung dabei sein

Bereits 835.000 Menschen sahen in Deutschland den „Joker“, weltweit nahm der Film mittlerweile über 500 Millionen US-Dollar ein. Der Film ist derzeit die Nummer eins in deutschen und internationalen Kinos. Es liegt also nahe, dass Warner Bros. Pictures den Joker zukünftig in so vielen Projekten wie möglich haben möchte – nur wurde er für die kommende Fortsetzung von „Suicide Squad“ schon einmal nicht berücksichtigt. Margot Robbies „Harley Quinn“ ist zurück, ebenso wie Jai Courtneys „Captain Boomerang“, Joel Kinnamans „Rick Flag“ und Viola Davis „Amanda Waller“, doch keine Spur vom Joker, weder Jared Leto noch Joaquin Phoenix. Eine mögliche Erklärung könnte die…
Weiterlesen
Zur Startseite