Freiwillige Filmkontrolle


Ina Müller live in Bremerhaven


Übernachtungsmöglichkeiten vor Ort


von

Jazz-Posaunist und Rock-Inspirator Chris Barber ist tot

Seit 1949 hatte Chris Barber eine eigene Band, er spielte mit einigen der größten Musiker und sorgte für entscheidende Weiterentwicklungen im Blues und Rock'n'Roll und seinem Kerngebiet, dem Jazz. Am Mittwoch (03. März) wurde bekannt, dass Barber am Dienstag (02. März) im Alter von neunzig Jahren gestorben ist. In den letzten Jahren litt er an Demenz. Barber wurde am 17. April 1930 in der britischen Welwyn Garden City geboren und studierte in London Posaune und Kontrabass. Vor allem interessierten ihn Stücke und Spielstil des amerikanischen Südstaaten-Jazz. Mit dem Song „Ice Cream“ wurde er über den eigenen Einflussreich bekannt, mit „Petite…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate ROLLING STONE nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €