Neue Podcast-Folge: „Die Streifenpolizei“ über die Favoriten der Oscar-Verleihung

Jesper Munk live in Erlangen


Mariah Carey: Konzert in Saudi-Arabien diene Aufhebung der Geschlechtertrennung

Mariah Carey wird nach ihrem Auftritt in Saudi-Arabien hart kritisiert, kontert jedoch Vorwürfe, sie unterstütze das Königreich mit ihrem Auftritt. Vor allem Frauenrecht-Aktivisten gingen die Sängerin an. Deren Pressesprecherin ließ nun ausrichten, dass das Konzert ein „positiver Schritt zur Auflösung der Geschlechtertrennung“ im Lande sei. Argument der Frauenrechtler: Carey kaschiere die schlechte Menschenrechtsbilanz Saudi-Arabiens, indem sie sich bereit erklärt, dort aufzutreten. Carey absolvierte ihr Konzert am Donnerstag mit DJ Tiesto, Sean Paul und der im Jemen geborenen Sängerin Balqees Fathi und interpretierte das allem Anschein nach als Gelegenheit, auf die Aufhebung der Geschlechtertrennung im Königreich hinzuarbeiten. Gegen die Menschenrechte Aktivisten…
Weiterlesen
Zur Startseite