Jinjer live in München


Übernachtungsmöglichkeiten vor Ort


Mathias Énards Comic-Debüt „Zuflucht nehmen“: Krieg im Gepäck

Der Krieg war weit weg/ der Krieg war ganz nah/ Wie der Regen“, schreibt Mathias Énard in seinem gerade erschienenen Gedichtband „Letzte Mitteilung an die Proust-­Gesellschaft von Barcelona“. Diese ebenso schlichten wie melancholischen Zeilen könnte man jeder seiner Figuren in den Mund legen, die seine insgesamt sieben Romane (fünf davon ins Deutsche übersetzt) bevölkern. Denn den Krieg tragen sie gewissermaßen mit sich herum. In seinem mit dem Prix Goncourt ausgezeichneten Roman „Kompass“ etwa ist er schon im melancholischen Ton der Erzählung verankert, Énards Liebeserklärung an den von ihm innig geliebten Nahen Osten. In Damaskus, Beirut und Teheran hat er einige Jahre…
Weiterlesen
Zur Startseite