Leoniden live in Leipzig


Übernachtungsmöglichkeiten vor Ort


„König von Deutschland“: Berliner Bezirk setzt Rio Reiser ein Denkmal

Die Berliner Bezirksverordnetenversammlung von Friedrichshain-Kreuzberg hat beschlossen, den Heinrichplatz nahe dem SO36 an der Oranienstraße in Rio-Reiser-Platz umzubenennen. Nach einer intensiven Debatte stimmten 27 Abgeordnete für die Umbenennung, acht stimmten dagegen und zwölf enthielten sich. Nicht nur musikalisch wird dem „König von Deutschland“ ein Denkmal gesetzt, sondern auch im Sinne der Diversität:„Rio Reiser und Ton Steine Scherben haben Rockgeschichte und die Geschichte Kreuzbergs geprägt“, erklärte das Bezirksamt. „Schwulsein war für ihn in den 70ern selbstverständlich, während es damals in weiten Teilen der Gesellschaft und auch in der linken Szene noch lange nicht als gängig galt.“ „Der König von Deutschland“ ersetzt ehemaligen…
Weiterlesen
Zur Startseite