Odeville live in Berlin


Übernachtungsmöglichkeiten vor Ort


Schon
Tickets?

NOMINEE VISUALS: Tierra Whack

Viele Künstler, denen man attestiert, sie ließen eine eigene Welt entstehen, brauchen viel Bombast: Konzeptalben in Überlänge, pompöse Bühnenbilder. Tierra Whack braucht 15 Minuten. Auf ihrem 2018 erschienenen Debütalbum lud sie in ihre „Whack World“ – und zu einem Experiment, das es so im Rap noch nicht gegeben hatte: Alle 15 Tracks der Platte dauerten exakt eine Minute. In schwindelerregendem Tempo exerziert Tierra Whack Kurzübungen in Genres wie Trap und R’n’B durch. Hochgeschwindigkeits-Rap Diese Song-Vignetten visualisierten die Regisseure Thibaut Duverneix und Mathieu Léger in einem aufsehenerregenden 15-minütigen Video. Das sah aus, als sei es den (Alb-)Träumen von Kafka, Outcast und…
Weiterlesen
Zur Startseite