Some Sprouts live in Zürich


Übernachtungsmöglichkeiten vor Ort


Kritik: Bob Dylan live in Berlin – Im Barrique gereift

Als bei „Simple Twist Of Fate“ zum ersten Mal am Abend die Töne durch die Luftkanäle der Hohner schnattern, kommt bei den Menschen im Saal die Erleuchtung: Das ist die Mundharmonika von Bob Dylan. Der Charme dieses Trademark-Sounds umschmeichelt selbst die sterile Seelenlosigkeit der Mercedes-Benz Arena. Dylan spielt sie mehrmals am Abend, dabei sitzt er meistens am Klavier. Das Piano beackert er wie einen zickigen Rappen – mal drischt er im Stehen darauf ein, mal streichelt er es im Sitzen. Von der Akustik- zur E-Gitarre zum Klavier. Die altersmilde Konsequenz eines Künstlers, der schon lange niemandem mehr etwas beweisen muss.…
Weiterlesen
Zur Startseite