Spezial-Abo

Trauma live in Würzburg


Übernachtungsmöglichkeiten vor Ort


von

Gary Peacock ist im Alter von 85 Jahren gestorben

Der legendäre US-Jazz-Bassist Gary Peacock ist tot. Er wurde 85 Jahre alt. Bereits am vergangenen Freitag, den 4. September, schlief Peacock friedlich in seinem Haus in Upstate New York ein, wie seine Familie gegenüber „NPR“ bestätigte. Die konkreten Umstände seines Todes wurden der Öffentlichkeit jedoch nicht mitgeteilt. Der Musiker erlangte durch seine Zusammenarbeit mit Szene-Größen wie Keith Jarrett, Albert Ayler und Bill Evans weitere Bekanntheit. Doch zunächst wuchs er in der tiefsten Provinz von Idaho auf. In Burley kam er am 12. Mai 1935 auf die Welt. Peacock versuchte sich als Schlagzeuger und Pianist, bevor er zum Bass wechselte. Den…
Weiterlesen
Zur Startseite