Liste: Diese 5 Kriegsfilme sind einfach unsterblich

Liste: Diese 5 Kriegsfilme sind einfach unsterblich

Facebook Twitter Email Whatsapp
von

Schnellboote vor Bataan (1945)


John Fords bitterer Abgesang auf die amerikanische Präsenz auf den Philippinen nach General MacArthurs Niederlage 1942. Mit John Wayne und Robert Montgomery als geschlagene Offiziere, die mit dem letzten Flugzeug evakuiert werden.

Wege zum Ruhm (1957)

Stanley Kubricks erschütternde Studie über eine gescheiterte französische Offensive im Ersten Weltkrieg, zynische Generäle und die Verurteilung von Soldaten wegen Feigheit vor dem Feind. Kirk Douglas ist der Anwalt der Todgeweihten.

Patton (1970)


George C. Scott spielt grandios den exzentrischen und polternden amerikanischen General, der im Zweiten Weltkrieg die Truppen von Nordafrika nach Italien und Deutschland führte und die Feldlazarette nach Simulanten absuchte.

Die durch die Hölle gehen (1978)


Drei Freunde aus einer Arbeiterstadt kämpfen in Vietnam und kehren verwandelt zurück: Michael Ciminos elegischer Film über physische und seelische Verwundungen und die Fremdheit im eigenen Land.

Band Of Brothers (2001)


Die exzellente zehnteilige Serie über ein amerikanisches Bataillon im Zweiten Weltkrieg – von der Ausbildung bis zum Ende der Kämpfe.

Die besten Hardrock-Alben aller Zeiten: Guns N' Roses - „Appetite For Destruction“

Heute will es keiner gewesen sein, aber damals gab es nicht wenige Leute, die Guns N'Roses für eine durchschnittliche Hardrockband hielten, deren Debüt auch nicht viel besser sei als das von Faster Pussycat. Im METAL HAMMER bekam „Appetite For Destruction“ 1987 drei von sieben Punkten, man empfahl, lieber „Electric“ von The Cult zu kaufen. Inzwischen weiß jeder, dass es – neben „Born In The USA“ und „The Joshua Tree“ – das Rockalbum des Jahrzehnts war: eine dieser Platten, auf die sich notfalls alle einigen können. Und das liegt nicht an den Frisuren oder Tätowierungen oder am eher albernen Slogan von…
Weiterlesen
Zur Startseite