Search Toggle menu

Kultur & Politik – Bücher

  • Wolfgang Herrndorf - Bilder deiner großen Liebe

    Mit letzter Kraft konnte Wolfgang Herrndorf noch sein digitales Tagebuch „Arbeit und Struktur“ fertigstellen, bevor der an einem Hirntumor leidende Autor den Freitod wählte. Isa, die frühreife Protagonistin seines nun erscheinenden unvollendeten Romans „Bilder deiner großen Liebe“ kennen wir schon aus seinem Bestseller „Tschick“. Statt im psychiatrischen Heim zu versauern, tritt sie zu Beginn des […] mehr…

  • Black Francis & Josh Frank - Zur schönen Herberge

    Es soll ja Pornos geben, die eine Handlung haben. Der erste, von dem das überliefert ist, ist der französische Film „Zum goldenen Ecu oder Die gute Herberge“. Er handelt von einem Soldaten, der an die Tür einer im Wald verborgenen Herberge klopft und dort viel Sex mit der Tochter des Besitzers hat. Der frankophile Cineast […] mehr…

  • Tipp: Nic Pizzolatto - Galveston

    Roy Cady, der Ich-Erzähler des im Original vor vier Jahren erschienenen Romans „Galveston“, hat nicht nur dieselben Initialen wie der „True Detective“ Rustin „Rust“ Cohle aus der zurzeit allerorten gefeierten gleichnamigen HBO-Serie – beide stammen auch ursprünglich aus Texas, beide verschlägt es schließlich nach Louisiana, beide sind schwere Trinker und nihilistische Einzelgänger. Vielleicht nicht weiter […] mehr…

  • Michael Kleeberg - Vaterjahre

    Vor sieben Jahren legte Michael Kleeberg in seinem Roman „Karlmann“ eine Phänomenologie der Männlichkeit vor, die in ihrer sprachlichen Virtuosität und Schonungslosigkeit an John Updikes Rabbit-Romane erinnerte. In „Vaterjahre“ schreibt er die Geschichte nun fort. Zum zweiten Mal verheiratet, dieses Mal nicht mit der heißen Traumfrau, sondern eher dem mütterlichen Typ, Vater zweier Kinder, Geschäftsführer […] mehr…

  • Lisa Kränzler - Lichtfang

    Einmal mehr erzählt Lisa Kränzler von dem (selbst-)quälerischen Dasein eines weiblichen Borderline-Charakters. In ihrem Debüt „Export A“ hatte sie von der deutschen Austauschschülerin Elisabeth Kerz im evangelikalen Kanada geschrieben und im 2013 für den Leipziger Buchmessepreis nominierten Entwicklungsroman „Nachhinein“ ließ sie ihre Leser in die Köpfe ihrer beiden klischierten Sozialtypen Jasmin und Lotta blicken. Nun […] mehr…

  • Thomas Melle - 3000 Euro

    Zehn Drinks zu viel zur falschen Zeit, der Schwindel des Absturzes, der wie ein Höhenflug erscheint. Thomas Melle erzählt vom Abrutschen, von Devianzen, von den falschen Entscheidungen und Nicht-Entscheidungen. Und das muss man erst einmal schaffen, ohne dabei ins Sozialchauvinistische abzugleiten. Hauptfigur Anton hat 3000 Euro Schulden, das ging ganz schnell, dann kam eins zum […] mehr…

  • Joshua Cohen - Vier neue Nachrichten

    Die Erzähler dieser vier ziemlich langen Kurzgeschichten sind rechtmäßig gescheiterte bzw. dilettierende Schriftsteller. Ein fauler Trick. Man soll das Versagen nicht dem Autor anlasten, sondern seinen talentlosen Protagonisten. Cohen macht das mit vollem Kalkül und gewaltigem sprachlichen Aufwand. Einer arbeitet als Korrektor von Beipackzetteln, leidet an einem Aufmerksamkeitsdefizit und will eine Eifersuchtsmordgeschichte schreiben, die nicht […] mehr…

  • This book cover image released by Alfred A. Knopf/McSweeney’s shows 'The Circle,' by Dave Eggers. (AP Photo/Alfred A. Knopf

    Dave Eggers - Der Circle

    Dave Eggers erzählt weiter an der Gegenwart entlang. Nachdem er über Flüchtlingsschicksale geschrieben hat und über Opfer des Hurrikans Katrina, den paranoiden Krieg gegen Terrorismus und die globalisierte Wirtschaft, die er im fantastischen „Hologramm für einen König“ in kafkaesker Lesart präsentierte. Im 2013 erschienenen Roman „The Circle“, der nun in der Übersetzung von Ulrike Wasel […] mehr…

  • Meg Wolitzer - Die Interessanten

    Julie, Ash und Ethan sind der Kern eines verschworenen Freundeskreises, der sich 1974 in einem Sommerferienlager gebildet hat. Bei der feierlichen Namensgebung der Clique im Kreativcamp – „lasst uns als Die Interessanten bekannt sein“ – setzt der Roman ein. Wolitzers Erzähler begleitet die Mitglieder dieses Kreises durch die nächsten vierzig Jahre, ohne dabei in Sentimentalitäten […] mehr…