• Andreas Mand - Der zweite Garten

    Man könnte Andreas Mand das Etikett „erfolgloser Autor“ anheften und würde dabei vergessen, dass er sich unter anderem mit den „Grover“- Romanen in die andere deutsche Literaturgeschichte eingeschrieben hat. Seit Jahren hat er nichts veröffentlicht, das meiste ist vergriffen. Seine Ersatzrolle als Vater und Hausmann kann das kaum kompensieren. Im Gegenteil, sie raubt ihm die […] mehr…

  • Heinz Strunk - Der goldene Handschuh

    Wie erzählt man etwas Monströses, das wirklich stattfand? Vier Frauenmorde? Zerstückelung der Leichen? Das Hausen inmitten dieser Überreste? Den Suff, der den Täter zerstörte? Heinz Strunk hat sich an die Geschichte des Serienmörders Fritz Honka gewagt und präsentiert die Seele dieses Mannes, ohne sie zu verklären, zu dämonisieren, zu sensationalisieren oder zu banalisieren. So düster, […] mehr…

  • Thomas von Steinaecker - Die Verteidigung des Paradieses

    Thomas von Steinaecker, ausgewiesener Kenner des Werks von Philip K. Dick, ist ein Meister des Verwirbelns von visionären Gesellschaftsbildern, dystopischen Welten, den Auswirkungen der Geschichte und literarischen Versatzstücken. Meist waren seine Romane beunruhigend, erschreckend, paranoid, erzeugten Schwindelgefühle, waren aber auf ein ganz merkwürdige und fantastische Weise unterhaltsam. Dabei musste man sich auf seine sprachlichen Experimente […] mehr…

  • Markus Berges - Die Köchin von Bob Dylan

    Bob Dylan stammt von ukrainischen Immigranten ab, die Anfang des 20. Jahrhunderts aus der Hafenstadt Odessa in die USA flüchteten. Seine regionale Herkunft teilt Dylan im zweiten Roman des Erdmöbel-Sängers und -Songwriters Markus Berges mit seiner neuen Tourköchin. Die in der Nähe von Köln aufgewachsene Jasmin Nickenig erhält während ihrer ersten Bewährungsprobe just in der […] mehr…

  • Nis-Momme Stockmann - Der Fuchs

    Das hochkomplexe, apokalyptische und genialische Romandebüt eines Theaterwunderkinds. mehr…

  • M. J. Indelicato - Guitar Man: Six Strings Of…

    Das an italienische Renaissancemalerei angelehnte Cover zeigt, dass sich Indelicato gern als kultivierten Handelsmann sieht. Hier verrät der Gitarrensammler auf 150 Seiten, mit welchen Tricks er an seine wertvollsten Stücke kam: Die finanzielle Situation des Verkäufers blitzschnell anhand seiner Wohnverhältnisse einschätzen, niemals zu viel Begeisterung zeigen und auch mal mit Halbwahrheiten Druck ausüben. Die schönste […] mehr…

  • Craig B. Strydom/Stephen „Sugar“ Segerman - Sugar Man

    Der oscarprämierte Dokumentarfilm „Searching For Sugar Man“ erzählt die Odyssee zweier südafrikanischer Musikfans, die es sich zur Mission machten, ihr zu Unrecht vergessenes Idol Sixto Rodriguez aufzuspüren. Der phänomenale Erfolg des Films war den beiden offenbar Inspiration, dieselbe Geschichte in Buchform noch einmal zu erzählen. Wie sie jahrelang als selbst ernannte Musikdetektive in den Texten […] mehr…

  • Trevor Tolliver - You Don’t Own Me: The…

    Sie hatte in den USA 20 Top-Ten-Hits zwischen 1963 und 1967, und danach hatte sie keinen Hit mehr. „It’s My Party“, das Lesley Gore als 17-Jährige mit Quincy Jones aufgenommen hatte, setzte sie auf die Agenda, sie trug Bienenkorbfrisur und Kleidchen, sie war Pink Pussycat in der „Batman“-Serie, und als die 70er-Jahre begannen, galt sie […] mehr…