Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Kurt Cobain: Dokumentation “Montage Of Heck” wird 12-minütigen Nirvana-Song enthalten

Kommentieren
0
E-Mail

Kurt Cobain: Dokumentation “Montage Of Heck” wird 12-minütigen Nirvana-Song enthalten

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Wer glaubt, dass alle substanziellen Nirvana-Aufnahmen aus den Archiven an die Öffentlichkeit gelangt sind, hat sich offenbar getäuscht. Regisseur Brett Morgan hat im Vorfeld des Kinofilms “Montage Of heck” die Info rausgegeben, das ein bisher unveröffentlichter Cobain-Song auf dem Soundtrack enthalten sein wird. Es ist davon auszugehen, dass hier die typischen PR-Mechanismen greifen und die Werbetrommel eben durch jeden Gimmick angekurbelt werden muss. Dennoch äußerte sich Morgan euphorisch:

“Listening to a mind blowing 12 minute acoustic Cobain unheard track that will be heard on the montage of heck soundtrack. Hello @truefalse

— Brett Morgen (@brettmorgen) March 7, 2015″

Auf jeden Fall wird es sich bei dem noch unbekannten Lied nicht um eine Fälschung handeln. Erst vor kurzem sorgte der Fake-Song “Flacid Bone” für Furore, als ein anonymer Hacker ihn ins Netz stellte und angab, dass es sich um eine von Cobain gehasste Aufnahme handele. Courtney Love versteht in der Sache keinen Spaß: Ihren Anwalt hat sie bereits eingeschaltet.

Die Dokumentation “Montage Of Heck” lief in Deutschland im Rahmen der Berlinale. internationale Premiere feierte er beim Sundance-Festival: Kritiker priesen den Film bereits als vielschichtiges Doku-Portrait, das sinnvolle Ergänzungen durch bisher unbekanntes Material enthält. Am 28. Mai 2015 wird die Rock-Dokumentation hierzulande auf DVD veröffentlichtet.

Mehr Hintergründe und Wissenswertes kann man sich an dieser Stelle in einem offiziellen Review vom Sundance-Festival anschauen.

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

  • LOS ANGELES, CA - FEBRUARY 01:  Writer Sam Simon accepts the 'Valentine Davies Award for Humanitarian Efforts and Community S
    “The Simpsons”-Produzent Sam Simon ist tot
    10. März 2015

    Ohne Sam Simon hätten es die "Simpsons" höchstwahrscheinlich nicht von einem Kurzeinsatz in der "Tracey Ullman Show" zu einer der bedeutendsten Fernsehserien der Gegenwart gebracht. Nun ist der Produzent im Alter von 59 Jahren einem Krebsleiden erlegen.

Vorheriger Artikel