Lemmy Kilmister verbrachte die letzten Minuten seines Lebens an einer Spielkonsole

E-Mail

Lemmy Kilmister verbrachte die letzten Minuten seines Lebens an einer Spielkonsole

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Lemmy Kilmister ist nur zwei Tage, nachdem er von seinen Ärzten die Diagnose erhalten hatte, an einem aggressiven und unheilbaren Krebs erkrankt zu sein, im Alter von 70 Jahren gestorben.

Wie Motörhead auf ihrer Facebook-Seite mitteilten, verstarb ihr Frontmann im Kreise seiner Liebsten während er noch einige Runden auf einer Spielkonsole zockte.

Dabei nutzte er sein Lieblingsgerät – ein JVL iTouch -, das er von seiner Stammkneipe “The Rainbow” geschenkt bekam. Kilmister galt als leidenschaftlicher Spieler, der auch auf Tour keine Gelegenheit verstreichen ließ, sich in Bars vor Spielautomaten zu setzen.

JVL itouch
JVL itouch

Angeblich hatte der Sänger stets einen Automaten oder andere Spielkonsolen bei sich, wenn er mit seiner Band ein Konzert gab. Sie wurden dann meist in der Umkleidekabine montiert, damit Lemmy sich damit, rauchend und sicher auch mit dem einen oder anderen Drink, die Zeit vertreiben konnte.



E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel