Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Leonard Nimoy – sein Leben als Aktfotograf

Kommentieren
0
E-Mail

Leonard Nimoy – sein Leben als Aktfotograf

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Den meisten wird Leonard Nimoy in seiner Kino- und Fernsehrolle als Spock in “Raumschiff Enterprise” und “Star Trek” in Erinnerung bleiben.

Dabei hatte der im Alter von 83 Jahren verstorbene Schauspieler auch ein zweites erfolgreiches Standbein: Er fotografierte. In seinem Fotoband “The Full Body Project” etwa, erschienen 2007, widmete Nimoy sich fülligen Frauen. Sein Verlag “Five Ties Publishing” bezeichnete das Werk als “provokativ”. Nimoy selbst schrieb:

“Die amerikanische Frau wiegt im Durchschnitt 25 Prozent mehr als das Model, das deren Kleidung bewirbt. Es gibt eine riesige Industrie nur mit dem Zweck Frauen an ihr Schönheitsideal heranzuführen. Pillen, Diäten, Chirurgie, Fitness-Übungen … Die Message lautet: ‘Du siehst nicht ok aus. Aber wenn Du unser Produkt kaufst, geht es in die richtige Richtung. ‘”

Mit dem “Full Body Project” wollte Nimoy den Charakter der abgebildeten Frauen erforschen: “Wer sind diese Frauen? Warum werden sie fotografiert? Was spielt sich in ihrem Leben ab, wie fühlen sie sich?”

“The Full Body Project: Photographs by Leonard Nimoy” gibt es zum Beispiel hier, für 43 Euro.

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

  • LONDON, ENGLAND - FEBRUARY 25:  Kanye West performs live on stage at the BRIT Awards 2015 at The O2 Arena on February 25, 201
    2:1 für Beck? Loser.com führt zu Kanye Wests Wikipedia-Seite
    3. März 2015

    Nachdem sich Kanye West für seine Provokation bei den Grammys via Twitter bei Beck entschuldigte, schien die Kontroverse auf ein gerechtes Unentschieden hinaus zu laufen. Nun erhielt Beck ungefragt Verstärkung. Ein glühender Beck-Fan und gleichzeitiger Betreiber der Fanseite loser.com hat den ursprünglichen Inhalt gegen die Wikipedia-Seite von Kanye West eingetauscht.

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben