Liam Gallaghers Tochter trifft zum ersten Mal ihre Oma

Liam Gallaghers Tochter trifft zum ersten Mal ihre Oma

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email
von

Die 21-jährige Molly Moorish dürfte zur Zeit eine der glücklichsten jungen Frauen auf dem Planeten sein. Vor wenigen Tagen sah sie endlich ihren Vater Liam Gallagher wieder – nach mehr als 19 Jahren, in denen beide überhaupt keinen Kontakt hatten. Der Musiker hatte zwar jahrelang für sie Unterhalt bezahlt, nahm aber nach eigenen Angaben an, dass sie kein Interesse an ihm habe. Das war augenscheinlich nicht der Fall.

Und so überraschte Molly, die aus einer Affäre des 45-Jährigen hervorgegangen ist, ihren Vater backstage nach einem Support-Auftritt für die Rolling Stones in London. Ein Foto gemeinsam mit ihren Halbbrüdern diente als Beweis fürs Internet. Nun durfte die „wiedergefundene“ Rockstar-Tochter auch zum ersten Mal ihre Großmutter väterlicherseits treffen, wie „NME“ berichtet.

Molly Moorish postet Gallagher-Familienbilder

Molly postete am Dienstag (12. Juni) ein Foto mit Papa Liam, Oma Peggy Gallagher, Onkel Paul Gallagher sowie den Halbbrüdern Gene und Lennon Gallagher. Das Familienfoto wurde inzwischen wieder gelöscht, aber ein Bild mit Gene und Lennon mit dem Untertitel „Brothers From Another Mother“ ist nach wie vor zu finden.

Brothers from another mother

A post shared by MM (@mollymoorish) on

Liam Gallagher vertraute vor wenigen Wochen dem britischen „Mirror“ an, dass er es zuvor nie geschafft habe, seine Tochter persönlich zu treffen. Was auch Schuld ihrer Mutter sei, wie er einst „GQ“ erzählte: „Ihre Mutter und ich… wir verstehen uns nicht“. „Molly ist aber zweifellos bei mir willkommen!“ Pikanterweise gab Lisa Moorish zuvor auf Instagram zu erkennen, dass die Affären-Gerüchte Unsinn seien – Gallagher und sie hätten vielmehr eine zwei Jahre währende Beziehung geführt.

Weiterlesen

Für die Rolling Stones: halbe Oasis-Reunion

Liam Gallagher ist – neben den Vaccines und Florence + The Machine – Support-Act bei den acht Konzerten der Rolling Stones in Großbritannien. Er eröffnet die Shows – und holt sich dafür seinen alten Weggefährten Paul Benjamin Arthurs alias Bonehead auf die Bühne. So geschehen am heutigen Dienstag im Olympic Stadium von London. Bonehead war Gitarrist bei Oasis, er verließ die Band 1999 bei den Aufnahmen zu „Standing On The Shoulder Of Giants“. Zu deren Sänger Liam Gallagher pflegt der heute 53-Jährige jedoch ein gutes Verhältnis. Er trat mehrmals mit ihm auf, und gemeinsam bewarben sie vor zwei Jahren auch…
Weiterlesen
Zur Startseite