Kooperation

Lidl-RockShop: Deine Survival-Station bei Rock am Ring und Rock im Park

Die Wassermelone ist nicht unbedingt die Frucht, die man mit Rock’n’Roll in Verbindung bringen würde. Dabei ist sie nicht nur erfrischend, sondern auch ein echtes Superfood, enthält Betakarotin, viel Vitamin C und das Antioxidans Lycopin. Dass im vergangenen Jahr beim Lidl-RockShop satte 14.500 Kilo der dicken Dinger über die Kassenbänder rollten, ist also eine überaus positive Nachricht, wenngleich der Grund dafür vermutlich ein ganz einfacher ist: Wassermelonen sind lecker. Und lecker, das gab es bei Festivals in der Vergangenheit eher selten.

ÜBER 200 VERSCHIEDENE PRODUKTE

Lidl bietet den Besuchern von Rock am Ring und erstmals auch Rock am Park mit dem RockShop eine Riesenerleichterung beim Packen – und einen Ausweg aus der Ernährungsmisere: Auf jeweils etwa 1.500 Quadratmetern wird bei dem Zwillingsfestival unter dem Motto „You rock, we care. Euer Festival, unser Sortiment!“ eine Auswahl von über 200 verschiedenen Produkten angeboten – von erwähnter Wassermelone und vielen anderen leckeren Obstsorten über Toilettenpapier bis hin zum knackfrischen Frühstücksbrötchen. Und das nicht nur zu herkömmlichen Supermarktpreisen, sondern vor allem zu Öffnungszeiten, bei denen man nur staunen kann: Die über hundert Mitarbeiter des Lidl-RockShops sind vom 1. bis 3. Juni von frühmorgens bis spät in die Nacht am Start – genaue Öffnungszeiten hängen auch vor Ort aus. Kein Wunder, dass sich im letzten Jahr die Laola-Wellen schnell vom Festivalgelände in den Kassenbereich verlagerten.

Aber Vorsicht! Nicht, dass Ihr bei so viel Service und guter Stimmung in der Filiale und im dazugehörigen „Juttas chilligen Wohnzimmer“ – der neuen Festival-Ikone – einen Festivalauftritt verpasst!

Lidl

Studie: Musik hilft gegen Depressionen

>>> In der Galerie: Die zehn eingängigsten Popsongs seit 1940 Wir hatten ja immer schon geahnt, dass Musik glücklich(er) macht: Eine gemeinschaftliche Studie der Queen’s University, Belfast und des Northern Ireland Music Therapy Trust hat nachgewiesen, dass Musikhören auch Depressionen lindern kann. In der Studie verglichen die Forscher zwei Gruppen aus Kindern und Jugendlichen, die an Depressionen litten. Eine Gruppe erhielt eine konventionelle therapeutische Behandlung, die andere zusätzlich Musiktherapie. Wie sich herausstellte, zeigte jene Gruppe, die auch musiktherapeutische Unterstützung erhielt, ein im Vergleich zur anderen Gruppe deutlich gesteigertes Selbstbewusstsein und spürbar weniger depressive Symptome; zudem verbesserten sich Kommunikationsfähigkeit und Interaktion.…
Weiterlesen
Zur Startseite