Spezial-Abo

Podcast Freiwillige Filmkontrolle

1984: Terminator, Dune, Unendliche Geschi, Splash und weitere Klassiker

Aktuelle Folge jetzt anhören


Linkin Park gehen neue Wege: Neuer Song via iPhone Game


von

Bei den Crossover-Platin-Sellern Linkin Park hat man ja oft das Gefühl, sie wären lieber in der Zukunft zuhause. Ihre Affinität zu Science Fiction-Themen ist nicht erst seit ihrem „Transformers“-Soundtrack „New Divide“ bekannt. Schon in ihren frühen Videos tauchten sie immer wieder auf. Nun werden Linkin Park in die Musikgeschichte eingehen, als erste Rockband, die einen neuen Song exklusiv per iPhone-Game veröffentlicht. Dass man so was in Videospielen macht, kennt man ja schon – nun wird also auch der iPod-Touch oder das iPhone zum entscheidenden Medium. Und die Zeiten, in denen man zum Plattendealer des Vertrauens ging, um sich eine vorbestellte 7-Inch abzuholen, scheint noch weiter in den Nebel der Vergangenheit zu tauchen.

Bandrapper und Songwriter Mike Shinoda stellte schon vor kurzem auf seinem Blog das Spiel zum Song vor. „Linkin Park: 8-Bit Rebellion“ wird es heißen und eine Hommage an die gute alte Zeit der 8-Bit-Prozessoren sein, und an die Grafik, die diese Geräte hervorbachte: „Vor vielen Jahren lebte die Welt in 8-Bit-Harmonie, bis PixxelKorp auf den Plan trat. Nun formiert sich im Untergrund unter dem Banner der ‚Rebellion‘ der Widerstand gegen die Hirnwäschekampagne dieser teuflischen Firma. Du bist von den Rebellen ausgewählt worden, um ein Geheimnis zu lösen. Den sechs Anführer der Rebellion sind wichtige Gegenstände gestohlen worden. Sie wieder zu beschaffen, ist die einzige Hoffnung, um die Pläne der teuflischen PixxelKorp zu durchkreuzen.“ Der neue Song „Blackbird“ belohnt den Spieler erst am Ende des Spiels.

Die Band hat bei der Entwicklung eng mit den Designern kooperiert. Shinoda, der selbst auch als Künstler aktiv ist, schickte dem Grafik-Team dafür genaue Charakterzeichnungen. Shinoda war (selbstverständlich) mit dem Ergebniss zufrieden: „Anstatt einfach ein App zu entwickeln, mit dem man unsere Songs anhören kann, wollten wir ein aufregendes Spiele- und Musik-Erlebnis kreieren, und die Jungs von Artificial Life teilten unsere Vision“, sagt Mike Shinoda. „Ihnen ist es gelungen, meine Entwürfe und unsere kreativen Ideen in eine lebendige, atmende, vitale Welt zu transferieren, von der wir überzeugt sind, dass Gamer und Fans von Linkin Park sie überaus unterhaltsam finden werden.“

Und – das muss man den Herren nun lassen – auch, wenn ihre Musik weiterhin überproduzierte, geist- und eierlose Grütze bleibt (pardon) – das Spiel ist nach ersten Probeläufen überaus unterhaltsam geraten und dürfte jedem gefallen, der noch eine nostalgische Liebe für Jump’n’Runs und Ballerspiele aus der Amiga- und C64-Zeit hegt. Auch die Extra-Features, wie z. B. ein eigener Charakter-Designer und ähnliches zeigen, dass man hier viel Liebe ins Details bewiesen hat. Und auch das muss man feststellen: Im munteren 8-Bit-Gefiepe klingen die Linkin Park-Songs auf einmal gar nicht mehr sooo übel.

Hier geht’s zum Download des Spiels im AppStore.


Song des Tages: Jimi Hendrix - „Purple Haze“

Diese drei flammenden Minuten voll hexerischer, übereinandergeschichteter Gitarren kamen gerade rechtzeitig zum „Summer Of Love“. Und der Song, den Jimi Hendrix am 26. September 1966 in der Garderobe eines Londoner Clubs geschrieben hatte, demonstrierte schillernd alle seine gewaltigen, oft widersprüchlichen Gaben. „Purple Haze“ ist rhythmische Wucht und intime Metaphorik zugleich: „Actin' funny, but I don't know why/ 'Scuse me while I kiss the sky!“ Auf die schrille Stratocaster im Schlusssolo packte Hendrix noch eine weitere Gitarre, die er durch ein neues Effektgerät namens Octavia schickte und mit doppelter Geschwindigkeit abspielte. Er habe, sagte er, „Purple Haze“ geschrieben, nachdem er von…
Weiterlesen
Zur Startseite