Literatur: James Ellroy über Sexsucht und Optimismus

Wenn man sich in die düsteren, bluttriefenden, rasenden Wörter eines James Ellroy-Romans wirft, wäre Optimismus das letzte, was einem in den Sinn käme. Dennoch gab James Ellroy im exklusiven Rolling Stone-Interview zu, dass er eher optimistisch auf’s Leben blickt: „Ich bin kein Misanthrop, ich bin Optimist, ich glaube daran, dass sich Menschen entwickeln können. Ich mag Menschen – sofern sie mir nicht zu nahe kommen.“ Auch habe er sich trotz zahlreicher Rückschläge im Leben nie gehen lassen: „So abgefuckt ich auch war, den Glauben habe ich nie verloren. Und ich habe immer gern gelacht. Ich konnte mich immer in eine Ecke zurückziehen, mir den Sack kratzen, wichsen oder irgendeinen Deppentrick durchziehen wie Essen gehen und die Zeche prellen. Ich musst mir einen eigenen Weg durch die Welt suchen, weil mein Vater so ein unglaublicher Versager war.“

Im weiteren Gesprächsverlauf sprach Ellroy auch über seine Sexsucht. Auf eine Weise, die man so unbedingt nicht erwartet hätte: „Ich will Frauen, ja. Aber auf eine wache, zärtliche Weise. Für mich ist Sex nichts Grundsätzlich Schmutziges, pervers ist nur seine Vermarktung und Vulgarisierung, die aus etwas ursprünglich Heiligem etwas Nacktes und Gewöhnliches gemacht haben.“ Das Hilfsmittel dabei sei überraschenderweise: „Wir müssen wieder investieren in Sex, weniger Sex haben, mit dem Vögeln bis zum achten Date warten.“

Das vollständige Interview von Sean Wood gibt es in der aktuellen Ausgabe des Rolling Stone Magazins.

Kooperation

Die Simpsons sagten schon 1998 ihre eigene Zukunft voraus

Es ist geradezu unheimlich: Die Simpsons haben in ihrer nun inzwischen 30 jährigen TV-Geschichte zahlreiche gesellschaftliche, kulturelle und technische Entwicklungen vorweggenommen. So deutete die Zeichentrickserie in einer Episode an, dass Donald Trump US-Präsident werden könnte. Eine Folge aus dem Jahr 1995 zeigte bereits ein Apple-Smartphone. Und auch der NSA-Abhörskandal fand bereits eine Entsprechung bei den Gelben, bevor er Jahrzehnte später Realität wurde. Nun beeindruckt es, wie hellsichtig die Macher der Simpsons selbst ihre eigene Produktionszukunft voraussagten. In der Episode „Kennst du berühmte Stars?“ (When You Wish Upon A Star) aus der 10. Staffel im Jahr 1998 war eine Sequenz zu…
Weiterlesen
Zur Startseite