Aktuelle Ausgabe

Macht Musik: 200 Spitzenpolitiker und ihre Lieblingsplatten – die Liste

🔥Die 100 besten Schlagzeuger aller Zeiten

Spätestens seit die CDU zum Sound der Toten Hosen ihren Wahlsieg feierte, ist klar: Die Fronten zwischen Politik und Pop verliefen nie so uneindeutig wie heute. ROLLING STONE wollte es genauer wissen – und hat die Abgeordneten des Deutschen Bundestags nach ihren Lieblingsplatten gefragt. Um herauszufinden, inwiefern ein Band-Bekenntnis heute noch ein politisches Statement sein kann und wie sich der Musikgeschmack der Deutschen im Parlament widerspiegelt. Es ist die erste Umfrage dieser Art. Mehr als 200 Spitzen­politiker haben sich daran beteiligt. Also, Herr Steinmeier und Frau Wagenknecht: Was läuft denn so bei Euch? Manche Antworten haben überrascht.

Die Galerie bietet den kompletten Überblick. Sehen Sie hier, wie auch in unserer aktuellen Ausgabe, eine Auswahl von zehn Politikern:

Niels Annen (SPD): U2 – The Joshua Tree

„Die ersten drei Lieder von ‚The Joshua Tree‘ kann ich nicht mehr hören, der Rest ist aber immer noch großartig. Schade nur, dass U2 so eine Geldmaschine geworden sind.“

niels-annen
© Jan Welchering

 

Thomas Feist (CDU):  Massive Attack V. Mad Professor – No Protection

„Ich stehe auf ‚No Protection‘ von Massive Attack V. Mad Professor. Ich habe Lee „Scratch“ Perry und Mad Professor im Mai 2003 live in Leipzig erlebt, danach musste ich die Platte einfach haben. Die Musik ist so frickelig und chillig, dass man erst beim Fallenlassen im Hören merkt, wie sie knallt!“
thomas-feist
© Jan Welchering

Claudia Roth (Bündnis 90/Die Grünen): Ton Steine Scherben – IV

claudia-roth
© Jan Welchering

Sahra Wagenknecht (Die Linke):  Georges Moustaki – Bobino 70

„Ich lebe an der französischen Grenze, liebe die französische Sprache und französische Chansons, vor allem Jacques Brel, Guy Béart und Georges Moustaki.“
sahra-wagenknecht
© Jan Welchering

Cem Özdemir  (Bündnis 90/Die Grünen): Manfred Mann’s Earth Band – Watch

© Jan Welchering
© Jan Welchering
© Jan Welchering
© Jan Welchering


ROLLING STONE als E-Paper im PDF-Format downloaden

Wer aktuell nicht zum Kiosk gehen kann oder will, kann sich ROLLING STONE auch als PDF herunterladen: ROLLING STONE ALS DOWNLOAD Die neuste Ausgabe im PDF-Format, zum Sparpreis, und via kinderleichter Zahlung: >>> ROLLING STONE als Download ROLLING STONE Ausgabe 07/20: AC/DC und das größte Comeback der Rockgeschichte Von Aerosmith bis A Tribe Called Quest – die große Liste der wichtigsten Comeback-Platten Außerdem: Interviews mit Paul Weller, Roger Waters, Run The Jewels, Chrissie Hynde – und alles zu Bob Dylans neuem Album Nur 5 Euro pro Ausgabe.  ROLLING STONE: Spezial-Abo Bleiben Sie zu Hause! ROLLING STONE kommt zu Ihnen. Für…
Weiterlesen
Zur Startseite