Logo Daheim Dabei Konzerte

#TheShowMustBePaused

Weiterempfehlen!
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Stunden
  • Minuten
  • Sekunden
Blackout Tuesday
Highlight: AC/DC-Countdown: Alles, was wir über das neue Album und die Tour mit Brian Johnson wissen

Mando Diao im Interview: „Unser Spirit: Nichts überanalysieren!“

RS: Ihr seid auf der großen Indie-Welle der Nuller Jahre, geprägt von Franz Ferdinand und Kaiser Chiefs, mitgeschwommen und musstet euch dabei gegen viele andere Bands behaupten, von denen einige heute nicht mehr existieren. Macht ihr euch Gedanken darüber, dass euch das auch passieren könnte?

Jens: Ich finde, wir sind wahnsinnig privilegiert, dass wir das machen können, was uns am meisten Freude bereitet. Außerdem sind wir so beschäftigt mit Schreiben und Aufnehmen und Touren, dass wir gar keine Zeit haben, uns Sorgen zu machen.

Die Trennung von Gustaf war hart

Björn: Wir machen Musik, weil es unsere Leidenschaft ist – am ehesten hätte ich Angst davor, dass uns diese verloren geht; vielleicht ist das auch der Grund, weshalb es viele der früheren Indie-Bands nicht mehr gibt. Wir hatten kurzzeitig Schwierigkeiten, als Gustaf (Norén, zweiter Sänger und Gründungsmitglied) die Band verlassen hatte – das war Wahnsinn, es war eine harte Trennung. Aber wir hatten rund zwanzig Shows geplant und mussten uns plötzlich fragen: „Okay, was machen wir jetzt? Sagen wir alles ab?“ Wir haben dann kurz gegrübelt und dachten uns: „Hey, natürlich machen wir die Konzerte.“ Das war gut, so blieb alles im Fluss und man hatte keine Zeit, sich den Kopf zu zerbrechen – das bringt ja ohnehin nichts.

RS: Noch keine Gedanken ans Schlussmachen?

Björn: Haha, mit 20 dachte ich das. Noch heute erinnern mich Leute daran, dass ich damals in Interviews gesagt habe: „Mit 30 höre ich mit der Musik auf.“ Jetzt sind wir deutlich über 30 und sitzen trotzdem hier. Musik ist unser Leben, warum sollten wir damit aufhören, so lange wir noch neugierig sind?

Jens: Ja, die Rolling Stones haben vor ein paar Tagen eine neue Tour angekündigt. Verrückt, oder? Sieht so aus, als könnten wir noch eine Weile durchhalten.

RS: Jens, Du bist der „Neue“ bei Mando Diao und erst 2015 dazugestoßen. Hattest Du damals die Sorge, die Leute könnten Dich nicht mögen?



Arcade Fire deuten auf Social Media neue Musik an

Während sich die halbe Welt in Heimquarantäne befindet, arbeiten Arcade Fire fleißig an neuer Musik – so macht es zumindest den Anschein. Denn wie eine kürzlich geteilte Instagram-Story von Sänger Win Butler andeutete, soll sich die Band scheinbar wieder im Studio befinden. Neues Album in Aussicht? Insgesamt acht Sekunden dauerte der – mittlerweile gelöschte aber von Fans auf Reddit gerettete – Videoclip der Band. Zu sehen war dabei ein laufendes Tonband, zu hören eine akustische Melodie ohne Gesang. Um was genau es sich bei dieser neuen Kreation der Band handelt, und ob womöglich sogar ein neues Album in Aussicht steht,…
Weiterlesen
Zur Startseite