Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Marillion live in Köln auf ihrer Weihnachts-Tour: Fotos und Setlist

Kommentieren
0
E-Mail

Marillion live in Köln auf ihrer Weihnachts-Tour: Fotos und Setlist

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Obwohl schon lange nicht mehr im “Mainstream” beheimatet, sind Marillion auch 35 Jahre nach Bandgründung eine Institution der anspruchsvollen, tiefsinnigen Rockmusik. Nicht zuletzt auf ihre treuen und loyalen Fans, die die Band regelmäßig bei der Finanzierung ihrer Alben unterstützen – auf diese Weise entstand auch das letzte Werk “Sounds That Can’t Made” – kann das britische Quintett zählen. Als Dank beschenkt die Band ihre Hörer fast schon traditionell zum Jahresausklang mit besonderen “Weihnachtskonzerten”. Als Abschluss dieser Mini-Tour spielten Marillion am Mittwoch (17. Dezember) im Kölner Palladium.

Mit selten gespielten Songs (“Trap The Spark”, “Woke Up” oder “Gazpacho”) und älteren Nummern (“Heart Of Lothian” oder “Slàinte Mhath”) im Gepäck, überzeugte die Band die rund 1500 Besucher von der ersten Minute an. Vor allem der charismatische Sänger Steve “H” Hogarth ist gut drauf, schneidet bei “The Uninvited Guest” wilde Grimassen und genießt es sichtlich, den lauten Klangwänden zu lauschen, die seine Kollegen Steve Rothery (Gitarre), Pete Trewavas (Bass), Mark Kelly (Keyboards) und Ian Mosley (Schlagzeug) in “King” oder “Seasons End” kreieren. Als besonderes Extra zur Vorweihnachtszeit wurde schließlich noch “Happy Xmas (War Is Over)” von John Lennon gecovert.

Bei uns gibt es in der Galerie oben die besten Bilder vom Konzert zu sehen.

Setlist:

Gazpacho

The Uninvited Guest

Power

No One Can

Warm Wet Circles

That Time of the Night (The Short Straw)

Trap the Spark

Woke Up

Easter

Sounds That Can’t Be Made

Seasons End

Man of a Thousand Faces

King

Zugabe 1:

The Christmas Tree Song (Improvisiert)

Happy Xmas (War is Over) (John Lennon Cover)

Sláinte Mhath

Zugabe 2:

Kayleigh

Lavender

Heart of Lothian

Zugabe 3:

Three Minute Boy

Garden Party

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben