Highlight: Rammstein-Countdown: Alles, was wir über das neue Album und die Tour wissen

Metallica: Neues Album kommt 2016 … oder auch nicht

Erst in der vergangenen Woche zeigten uns Metallica erste Einblicke aus dem Studio inklusive Ausschnitte aus einem bisher unveröffentlichten Song. Außerdem erklärte Kirk Hammett, dass die neue Platte ähnlich wie „Death Magnetic“ klingen soll, das vorherige Album der Metal-Band, das 2008 erschienen ist.

Im Interview mit dem US-Radiosender „103.3 The Edge WEDG-FM“ gab Hammett nun einen ersten Ausblick auf den möglichen Veröffentlichungszeitpunkt des „Death Magnetic“-Nachfolgers: „Wir hoffen, dass das neue Album 2016 veröffentlicht wird.“

Doch darauf festnageln will sich Hammett nicht, wie er etwas später erklärte: „Es könnte alles Mögliche schiefgehen, was diese Zahl wieder verändern würde. Aber ein neues Metallica-Album wird es definitiv geben und wahrscheinlich schon 2016. Wenn etwas dazwischen kommt, könnte es aber auch Anfang 2017 werden.“

Dass etwas schiefgehen kann, damit kennt sich Kirk Hammett nur zu gut aus, denn erst im April 2015 hat er sein iPhone verloren, auf dem über 205 Riff-Ideen für das neue Album waren.


Coldplay: Chris Martin erklärt, was ihn zu „Orphans“ und „Arabesque“ inspirierte

Vor der Premiere ihrer neuen Singles „Orphans“ und „Arabeque“ hat Chris Martin von Coldplay darüber gesprochen, wie die Höhen und Tiefen des Alltags und die weltpolitische Lage ihr neues Album „Everyday Life“ geprägt haben. Nachdem die Band die Platte mit mysteriösen Postern im Vintage-Stil auf der ganzen Welt Spekulationen um ein neues Album befeuerte, bestätigten sie das Veröffentlichungsdatum ihres neuen Doppelalbums in dieser Woche, bevor sie die Tracklist in einer walisischen Lokalzeitung und weiteren Tageblättern weltweit öffentlich machten. „Jeder Tag ist großartig und jeder Tag ist schrecklich“ Unter den Titeln waren auch „Orphans“ und „Arabesque“, die am Donnerstagabend (24. Oktober)…
Weiterlesen
Zur Startseite