aktuelle Podcast-Folge:

Freiwillige Filmkontrolle - der Rolling Stone Podcast über Film & TV: Mehr Infos

Video: Das passiert, wenn Metallicas „Master of Puppets“ mit „Macarena“ gekreuzt wird

Metallicas „Master of Puppets“ gilt als einer der berühmtesten Metal-Songs, wurde bereits unzählige Male gecovert und zitiert – unter anderem von den Ärzten, David Garrett und Justice. Auch versuchen sich Künstler immer wieder daran, den Song mit unterschiedlichsten Genres zu mixen.

Doch das Internet wäre nicht das Internet, wenn User nicht immer wieder auf die abwegigsten Ideen kommen würden, Musik zu verändern und dubios zu vermischen. Wie etwa der YouTuber Petr Gorst, der „Master of Puppets“ den „Macarena“-Sound von Los del Rio verpasst hat.

James Hetfield singt über Drogen, Gitarren schrammeln – und der auffällige Tropicana-Beat läuft dazu. Hin und wieder wird das berüchtigte „Eh, Macarena“ reingeworfen. Auch visuell ist das Mashup sehr kontrastreich.

Ein Hauch „Macarena“ in „Master of Puppets“

Zwar verneigen sich Metallica immer wieder vor verschiedenen Künstlern mit Covern. Jedoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass der zweiminütige Track (zum Glück wurden hier nicht die vollen acht Minuten ausgeschöpft) jemals live gespielt wird.

Der YouTuber hat es übrigens nicht nur bei diesem Mashup belassen. Unter anderem kreuzte er bereits Slayer mit Popsternchen Charli XCX, Judas Priest mit Lana Del Rey, oder auch Nirvana und Iron Maiden. Seine liebste Kombination scheint dabei wohl Slayers „War Ensemble“ plus jeder beliebige Popsong zu sein.

Werbung

Jetzt in die Zukunft starten mit den neuen MagentaMobil Tarifen

Ab sofort inklusive 5G*. Jetzt in die Zukunft starten!

Mehr Infos

AC/DC: Gedenkmünzen zu Ehren von zwei legendären Alben der Band

Zwei Gedenkmünzen sind jüngst auf den Cookinseln erschienen, um zwei klassische AC/DC Alben zu ehren. Die Nation im Südpazifik haben die Silbermünzen herausgegeben, um „For Those About To Rock (We Salute You)“ und „The Razors Edge“ zu huldigen. Das Wahrzeichen der Band aus dem Jahr 1981 ziert die Zwei-Dollar-Münze, während das 1990er-Album „The Razors Edge“ auf einer Zehn-Dollar-Münze zu finden ist. Auf der Rückseite zeigen beide ein Porträt von Königin Elizabeth II. Die „For Those About To Rock“ Zwei-Dollar-Münze kommt in einer Auflage von 5000 Stück. Offiziell lautet die Beschreibung:  „Die neueste Veröffentlichung dieser erfolgreichen Kollektion ist einem weiteren, millionenfach…
Weiterlesen
Zur Startseite