aktuelle Podcast-Folge:

Michael Schulte flieht nach ESC-Erfolg erstmal nach Buxtehude

Kaum 48 Stunden nach seinem Erfolg beim ESC in Lissabon will Michael Schulte erst einmal ausschlafen. Der 28-Jährige wurde vor dem Wettbewerb für seine Power-Ballade „You Let Me Walk Alone“ zunächst belächelt, doch mit einem beeindruckend selbstsicheren Auftritt konnte er sowohl Publikum als auch Jury überzeugen. Am Ende stand ein großartiger vierter Platz – nach mehreren heftigen Pleiten für Deutschland in den vergangenen Jahren.

Seit dem frühen Montag ist Schulte nun wieder in Deutschland, nachdem das eine oder andere Bierchen gekippt und viele Hände geschüttelt wurden. Der Musiker landete in Hamburg und düste danach gleich ab in seine Heimatstadt Buxtehude, in der er seit Herbst 2017 lebt. Er und sein Team hätten wenig geschlafen und eine anstrengende Zeit hinter sich, sagte er der „Bild“ noch am Flughafen.

Alle wollen Michael Schulte auf den Rücken klopfen

Er habe sich aber vor allem über die vielen Glückwünsche von Freunden und Bekannten gefreut. Auch von Fremden gab es viel Lob – so zum Beispiel im Flieger nach Deutschland. „Da merkt man, dass Deutschland wirklich ein ESC-Land ist“, sagte Schulte.

So stimmten Jury und Publikum für Deutschland und Michael Schulte:

Jury: 204 Punkte

  • 12 Punkte aus: Niederlande, Dänemark, Norwegen und der
    Schweiz
  • 10 Punkte aus: San Marino, Österreich, Italien, Australien,
    Serbien und Polen
  • 8 Punkte aus: Irland und Frankreich
  • 7 Punkte aus: Georgien und Spanien
  • 6 Punkte aus: Albanien, Island, Estland und Bulgarien
  • 5 Punkte aus: Belgien, Armenien, Israel und Litauen
  • 4 Punkte aus: Rumänien, Moldawien und Russland
  • 3 Punkte aus: Mazedonien und Lettland
  • 2 Punkte aus: Aserbaidschan
  • 1 Punkt aus: Schweden und Finnland
  • 0 Punkte aus: Ukraine, Weißrussland, Malta,
    Großbritannien, Kroatien, Tschechien,
    Zypern, Griechenland, Ungarn, Montenegro,
    Slowenien und Portugal

Televoting: 136 Punkte

  • 12 Punkte aus: Dänemark und Niederlande
  • 10 Punkte: nicht vergeben
  • 8 Punkte aus: Irland, Island, Portugal und Albanien
  • 7 Punkte: nicht vergeben
  • 6 Punkte aus: Spanien, Österreich, Schweiz und Norwegen
  • 5 Punkte aus: Schweden
  • 4 Punkte aus: Slowenien, Malta, Rumänien, San Marino und Moldawien
  • 3 Punkte aus: Großbritannien, Italien, Zypern, Kroatien, Israel, Aserbaidschan und Tschechien
  • 2 Punkte aus: Belgien, Griechenland, Litauen und Australien
  • 1 Punkt aus: Ungarn und Polen
  • 0 Punkte aus: Serbien, Frankreich, Georgien, Estland, Bulgarien, Armenien, Russland, Mazedonien, Lettland, Finnland, Ukraine, Weißrussland, Montenegro

Werbung

Jetzt in die Zukunft starten mit den neuen MagentaMobil Tarifen

Ab sofort inklusive 5G*. Jetzt in die Zukunft starten!

Mehr Infos

Neu auf Amazon Prime Video: Das sind die wichtigsten Neuerscheinungen im September 2019

Neben Netflix ist Amazon Prime Video einer der erfolgreichsten Streaming-Dienste. Entsprechend umfangreich ist zugehörige Mediathek – und laufend kommen neue Serien, Filmen und Dokumentationen hinzu. Damit Sie nicht den Überblick verlieren, zeigt Ihnen ROLLING STONE die wichtigsten Neuerscheinungen des kommenden Monats. Inhaltsverzeichnis Neu auf Netflix: Unsere Empfehlungen Neu auf Netflix: Serien Neu auf Netflix: Filme Neu auf Amazon Prime Video: Unsere Empfehlungen im September 2019 Undone 13.09.19​ Alma ist Teil eines furchtbaren Autounfalls – sie entkommt nur knapp mit ihrem Leben. Nach der Tragödie stellt sie fest, dass sich ihr Verhältnis zu den physikalischen Größen Raum und Zeit drastisch verändert…
Weiterlesen
Zur Startseite