Spezial-Abo

„Morgen ist das raus oder ich komme wieder“ – Wie der Rapper Fler und seine Fans die „Welt“ bedrohen


von

19. November 2014, 18:07 Uhr, 91MaNu22: „@Fler @totalreporter @welt Wird zeit für ein drive-by“

19. November, 18:29 Uhr, Swagonaut47: „@91MaNu22 @ FLER @totalreporter @welt Ich hab keinen Führerschein schieße aber ganz akzeptabel“.

Fler meldet sich wieder.

19. November 2014: 18:32 Uhr, FLER: „@totalreporter Morgen ist das raus oder ich komme wieder. #versprochen“.

Fler fordert, den Beitrag von der Homepage der „Welt“ zu löschen. Er will die Zeitung und mich erpressen.

19. November 2014, 18:41 Uhr, 5EuroSchlaucher: „@FLER @totalreporter LAK FLER LASS MAL ZUSAMMEN ZU DIESEM HUNDESOHN GEHEN! VALLAHI WIR BRECHEN IHM DIE FINGER! WEDDING RASIERT!“

19. November 2014, 18:47 Uhr, FLER: „@Swagonaut47 Der Hund wohnt nicht alleine. War schon da!“

19. November 2014, 18:45 Uhr, Pussy211: „@totalreporter Hallo sie Hurensohn“.

19. November 2014, 19:25 Uhr, Kro Rene (rene.KRO.50): „Habe gelesen das du mit patrick ein problem hast … habe dich ja schon paarmal in berlin gesehen … die frage steht jetzt im raum wo du lebst … wir holen uns bald ein autogramm von dir … schöne zeit … noch“.

Die erste Facebook-Nachricht von einem Unbekannten. Dann wieder Twitter.

19. November 2014, 21:18 Uhr, sucukfalinkah: „@totalreporter hoffe du stirbst, fler ist im heim aufgewachsen und ein idol für viele! Du hast es mit reichen eltern zur welt geschafft #“.

Wieder Facebook.

19. November 2014, 20:38 Uhr, NGrey11: „Jetzt bist du gefickt, das hast du dir selbst eingebrockt du HuSo. Wer sein Geld damit verdient Lügen über andere zu verbreiten, der hat nichts anderes verdient. Du unwissender Vogel hast damit nicht nur Fler beleidigt, nein mann eine ganze Szene und die wird dich zerstören. A.) Recherchier mal besser & B.) hast du es verdient auszusterben als doch so armer Schreiberling. Weißt du Warum? Weil du ein Bastard bist der nichts kann, diese Menschen arbeiten hart und das ist eine Leistung. Was du machst ist das allerletzte, ich hoffe du wirst mal richtig schön in den Arsch gefickt Bengel“.



Die besten Live-Alben aller Zeiten: Bob Dylan und der „Judas“-Störenfried

Als diese Aufnahme 1998 erschien, war das Konzert vom 17. Mai 1966 längst Teil der Legende geworden, und die meisten Fans besaßen eh schon das Bootleg, auf dem fälschlicherweise die Londoner Royal Albert Hall als Veranstaltungsort angegeben war. Doch es war die Free Trade Hall in Manchester, wo ein Störenfried Bob Dylan am 17. Mai 1966 gegen Ende des Sets ein „Judas!“ entgegenrief und der Sänger mit seinen Freunden von den Hawks antwortete, indem er die größte Explosion entfachte, die bis dahin je auf einer Bühne stattgefunden hatte.   Das wütende „Like A Rolling Stone“ war der Höhepunkt eines Abends,…
Weiterlesen
Zur Startseite