Musik – Reviews

  • Mark Knopfler & Emmylou Harris - All The Roadrunning

    Mark Knopfler & Emmylou Harris

    All The Roadrunning
    03. April 2006

    Eine Kooperation aus Freundschaft, entspannt und glaubwürdig.

  • Lampshade

    Lampshade

    Let’s Away
    03. April 2006

    Das ist hoffnungsvolle, leise verliebte Musik, die sich die dänisch-schwedischen Tagträumer für ihre neue Platte ausgedacht haben. Björk herzenswarm, Stina Nordenstam therapiert, Under Byen strukturiert – Lampshade weben und wirken und verlegen ihre ehemals verschlossene Kammermusik in den klaren skandinavischen Morgen. Das Feenhafte bleibt, ebenso das Eigenbrötlerische. Aber diese Lieder werden auch Menschen berühren, die […]

  • Be Your Own Pet

    Be Your Own Pet

    Be Your Own Pet
    03. April 2006

    Reißt Nichten, Neffen und Nachbarskindern die Tokio-Hotel-Poster von den Wänden! Laßt nichts übrig, das an Tom, Gustav, Bill und Georg erinnert, und futtert statt dessen die Mp3-Player und Stereoanlagen der Pubertierenden dieses Landes mit den Songs von Be Your Own Pet, damit sie endlich erfahren, wie sich rebellische Teenager wirklich anhören. „Im a independent motherfucker/ […]

  • The Concretes

    The Concretes

    In Colour
    03. April 2006

    Bisher handelte es sich bei den Concretes um eine nette Stockholmer Schepperpop-Band: die Frauen selbstverständlich unbeschreibbar schön und sympathisch bei Stimme, die Männer eitle Schluffis. Von Beruf Kunststudenten, Schauspieler oder Grafiker so genannte Kreative eben. Die Musik lebte insbesondere bei den ersten beiden EPs vom Charme des Unfertigen und Windschiefen, was auch darüber hinwegtäuschte, daß […]

  • Josh Rouse

    Josh Rouse

    Subtituo
    03. April 2006

    Subtitulo? Plemplem in Pnom Penh? Gar nicht. Vielmehr: Viva Espana! Seit Jan „Ulle“ Ullrich anno 1999 nach vergeigtem Sommer (Sturz) bei der Vuelta noch einen goldenen Herbst feiern konnte, erfreut sich die iberische Halbinsel nicht nur bei maladen Radhelden großer Beliebtheit. Auch die Songschreibergilde baut auf die natürlichen (?) Heilkräfte des europäischen Südwestens. Nach Pat […]

  • Juliana Hatfield

    Juliana Hatfield

    Made In China
    03. April 2006

    Es hätte anders laufen können für Juliana Hatfield. Doch ihren damaligen Major-Deal fuhr die Sängerin (gerüchteweise mit voller Absicht) gegen die Wand, anschließend aber auch fast sich selbst. Drogenmißbrauch, Magersucht – und ironischerweise hieß eines ihrer erfolgreichsten Alben “ Become What You Are“. Heute entzieht sie sich weitestgehend jedweder Fremdsteuerung. Als das hier besprochene Album […]

  • The Kooks

    The Kooks

    Inside In/Inside Out
    03. April 2006

    Man ist gewarnt. Von dem wunderbaren Singlehit „Eddie’s Gun“ und der Hysterie, die die vier Jungs aus Brighton auf den britischen Inseln bereits ausgelöst haben. Und doch treffen einen The Kooks mit ihrem Debütalbum „Inside In/lnside Out“ unvorbereitet, bringen einen aus der Fassung. Sofort verliebt man sich unrettbar in dieses wunderbare Aufeinandertreffen von Bubblegum-Pop und […]

  • Calexico - Garden Ruin

    Calexico

    Garden Ruin
    03. April 2006

    Mehr California, weniger Mexiko: Das Duo wagt und gewinnt wieder

  • Eels

    Eels

    Live AtTown Hall
    03. April 2006

    Mark Everett mit Streichern bei einem Konzert in New York Das Werk des Mark Everett: eine endlose Therapiesitzung, ein putziger Comic-Strip und ein böses Märchen stets waren diese Fabeln vom ewigen Verlieren, von unvermeidlichen Katastrophen, angekündigten Todesfällen und der Sucht nach Drogen etwas grell aufgetragen und im Kern unernst, die Larmoyanz geriet sehr aufdringlich. Dabei […]

  • Sandy Dillon

    Sandy Dillon

    Pull The Strings
    03. April 2006

    Gegen ihre furiosen ersten beiden Alben klang „Nobody’s Sweetheart“ 2003, als hätte Sandy Dillon es in einem Nagelstudio aufgenommen – sogar Heather Nova durfte mitsingen. Die würde bei den ersten Tönen des Titelsongs von „Pull The Strings“ aber wohl schon das Weite suchen, so wundervoll krude, verdreht und verwachsen ist das wieder. Fast muß man […]

  • Morrissey Ringleader Of The Tormentors Cover

    Morrissey

    Ringleader Of The Tormentors
    03. April 2006

    In Rom denkt der Dichter an nie Liebe und den Tod (und wird mild)

  • Ups..

    Kenny Burell

    Midmght Blue
    03. März 2006

    Das Cover diente als Vorlage für Costellos „Almost Blue“, der Title-Track als Blueprint für Van Morrisons „Moondance“, doch sind das eher Nebensächlichkeiten. Die musikalischen Meriten dieser LP liegen in der schwierigen Verbindung von instrumentaler Präzision und atmosphärischer Lockerheit, die sich der studierte Perfektionist erarbeiten mußte. Was man dem luftigen Groove und lässigen Swing kaum anhört. […]

  • Billy Bragg - Volume 1

    Billy Bragg

    Volume 1
    03. März 2006

    Boxset mit den ersten Alben des Folksängers und Kämpfers für das Gute

  • Bill Haley

    Bill Haley

    The Real Birth Of Rock’n’Roll 1946-54
    03. März 2006

    Jetzt haben wir also wieder mal einen neuen Anlaß, darüber ein wenig zu grübeln, wann und mit welcher Aufnahme denn nun wirklich die Geburtsstunde des Rock’n’Roll schlug. Das Set mit den frühen Bill-Haley-Aufnahmen behauptet, nichts weniger als „The REAL Birth Ot Rock’n’Roll“ zu dokumentieren. Als wenn’s darüber noch keine Doktorarbeiten oder Bücher wie „What Was […]

  • The Everly Brothers Outtakes Cover

    The Everly Brothers

    The Outtakes
    03. März 2006

    Eine Sammlung alternativer Takes von Songs aus den Studio-Sessions. Mal was Neues: Kein verschollenes Album, das jemand im Archiv wiederentdeckte und das nun den Nachruhm einer Band mehrt; auch kein „Hits & Misses‘-Verschnitt aus populären und obskuren Werken eines mehr oder minder namhaften Interpreten, sondern ausschließlich unveröffentlichte Alternativ-Versionen berühmter Songs, die man dann doch nicht […]

  • Ups..

    Talking Heads

    Re-Releases
    03. März 2006

    Das fast makellose Gesamtwerk im 5.1-Mix mit zusätzlichen Tracks, Videos und Konzert-Ausschnitten auf CD und DVD-Audio. Es ist ein wenig heikel mit diesen Editionen. Während in Amerika, das es wieder einmal besser hat, alle Alben als Dual Discs in einem Kasten erschienen sind, braucht es für Europa einzelne CDs (mit Bonus-Tracks), dazu je eine DVD-Audio […]

  • Fehlfarben

    Fehlfarben

    26 1/2
    03. März 2006

    Andere Leute die eigenen Lieder singen zu lassen, ist intimitätstechnisch gesehen vermutlich von ähnlichem Kaliber wie den eigenen Kulturbeutel zu verleihen – weswegen man beides nur guten Freunden vorbehalten sollte. Zum 26einhalbjährigen Nicht-Jubiläum haben die Fehlfarben verkumpelte Musiker und Weggefährten gebeten, Lieder aus allen Schaffensphasen der Band (jedes Album ist mindestens mit einem Lied vertreten) […]

  • Aceyalone

    Aceyalone

    Magnificent City
    03. März 2006

    „I’m a real O.G. like Count Basie“, so stellt sich der Eider Statesman des West-Coast-HipHop-Underground denen vor, die ihn noch nicht kennen. Der Rest weiß: Der ehemalige Freestyle Fellowship-Rapper hat die Klasse eine KRS One, ohne sich deshalb selber so wichtig zu nehmen. Als Kapellmeister hat er sich RJD2 ausgesucht, dessen „Deadringer“-Album noch heute wohlige […]

  • Kano

    Kano

    Home Sweet Home
    03. März 2006

    Der 19jährige Kane Robinson ist ein neuer Hoffnungsträger des britischen HipHop. Er selber nennt es „Garage“, andere „Grime“, doch letztlich geht es wieder einmal um die zornige Variante des alten Spiels: „I’m a ghetto kid, so I love ghetto shit.“ Dazu bruzzeln aufgeraute Synthie-Melodien. und die Bässe fordern selbst hochwertige Speaker, manchmal kommt dazu noch […]

  • Buzzcocks - Flat-Pack Philosophy

    Buzzcocks

    Flat-Pack Philosophy
    03. März 2006

    Was würde Buzzcocks-Chef Pete Shelley wohl antworten, wenn man ihn bei einer zufälligen Begegnung auf der Straße mit den Worten begrüßte: „Sie haben sich gar nicht verändert“? Unwahrscheinlich ist, daß er „Oh!“ sagen und wie Bert Brechts Herr Keuner erbleichen würde. Eher wahrscheinlich, daß sich der 50jährige für das Kompliment bedanken würde. Denn daß die […]