Musik – Reviews

  • Suzanne Vega - Retrospective

    Suzanne Vega

    Retrospective
    03. Oktober 2003

    Ein Rückblick zu einer Zeit, da von Suzanne Vega nicht mehr die Rede ist. Dabei hat die Songschreiberin mindestens vier ausgezeichnete Alben gemacht, die hier freilich auf „Tom’s Diner“, „Luka“, „In Liverpool“ und „Blood Makes Noise“ und einige weniger offenkundige Meisterleistungen reduziert werden. Besser die Platten selbst hören. (Polydor)

  • Ups..

    Niels Frevert

    Seltsam öffne mich
    03. Oktober 2003

    Lebensfreude geht anders: Spröde Texte, trockener Sound

  • Ups..

    Public Image LTD – Public Image

    Fifty on 45 RPM
    03. Oktober 2003

    Während sein ehemaliger Kumpan Sid Vicious in New York eine Mordanklage zu gewärtigen hatte, stellte der in John Lydon zurückverwandelte Pistols-Vokalist hiermit sein neues Projekt vor. Public Image Ltd, so Lydon, werde Punk vergessen machen, werde den Pop auf das nächste Plateau befördern. Und tatsächlich klang „Public Image“ anders: ein unheilvoll rumpelnder Bass, donnerndes Schlagzeug, […]

  • Motörhead, No Sleep Til Hammersmith, Cover

    Motörhead

    No Sleep Til Hammersmith
    03. September 2003

    Eine Platte wie ein Orkan. Wer Motörhead damals live erleben durfte, am besten natürlich im Hammersmith Odeon, war nie mehr ganz derselbe. Die Headbanger, die sich den letzten Rest Hirn aus dem Kopf schüttelten, nach dem Konzert kaum noch fähig, aufrecht zu stehen, geschweige denn zu gehen. Und oben auf der Bühne dieses infernalische Trio, […]

  • Motörhead, Ace Of Spades, Cover

    Motörhead

    Ace Of Spades
    03. September 2003

    Nicht die erste, wohl aber beste Studio-LP von Lemmys Berserkern. Allein der Title Track, das perfekteste Stück Heavy Metal überhaupt, ist den Preis der LP wert. Auch wenn zwei, drei Cuts vergleichsweise lendenlahm daherkommen. (Earmark)

  • Phillip Boa & The Voodooclub - C90

    Phillip Boa & The Voodooclub

    C90
    03. September 2003

    Rückkehr zur Kernkompetenz - und zum verklärten Gesang von Pia

  • Peaches - Fatherfucker

    Peaches

    Fatherfucker
    03. September 2003

    Disco-Punkrock, der die wesentlichen körperlichen Fragen verhandelt

  • Unkle

    Never Never Land
    03. September 2003

    Für Triphop-Aussteiger: Viel Rauch um wenig, mit gut versteckten Stars.

  • Starsailor - Silence is Easy

    Starsailor

    Silence is Easy
    03. September 2003

    If life is a carnival, can I say here a while?“, (ragt James Walsh zu Beginn ein bisschen verzweifelt, als wüsste er die Antwort nicht längst: Natürlich lassen wir ihn rein, natürlich darf er bleiben, solange er will. Für immer, meinetwegen. Er ist ein Schlawiner, dieser Walsh. Er wirkt so harmlos, weiß aber ganz genau, […]

  • Buzzcocks - Singles Going Steady

    Buzzcocks

    Singles Going Steady
    03. August 2003

    Macht es Sinn, Singles zu kompilieren und hintereinander wegzuhören, ohne zwischendurch zum Plattenspieler zu pilgern, ohne sie einzeln aus dem Sleeve zu nehmen, sie umzudrehen und derlei Rituale? Nein, no bloody way. Es sei denn, man besitzt die brillanten Original-45s nicht. Dann ist so eine Compilation besser als nichts. Wahrscheinlich. (4Men With Beards)

  • Ups..

    The Hidden Cameras

    The Smell Of Our Own
    03. Juli 2003

    Perlende Melodien über Homoerotisches-zum Glück ganz ohne Humor

  • Bernd Begemann - Endlich

    Bernd Begemann

    Endlich
    03. Juli 2003

    Das Live-Album von Bernd Begemann hat uns in den letzten zwei Jahren gute Dienste geleistet. Nun gibt’s ein neues Studiowerk. Das ist ja immer so eine Sache bei Begemann, wenn die Live-Spontaneität fehlt und man mit den Songs, die musikalisch im Studio gerne überladen ins Schlagerhafte gehen, allein im Zimmer sitzt. Aber wen stört das […]

  • Electric Six - Fire

    Electric Six

    Fire
    03. Juli 2003

    Die Detroiter laden zum Luftgitarrenspiel: The rebirth of uncool

  • Buzzcocks - Buzzcocks

    Buzzcocks

    Buzzcocks
    03. Juni 2003

    Punk-Pop by numbers: Eine Legende pinkelt ans eigene Denkmal

  • blur - Think Tank

    Blur

    Think Tank
    03. Mai 2003

    Damon Albarns Rest-Truppe verwirrt mit elektronisch überladenen, ein wenig verkopften Sound-Installationen

  • Johnny Cash - All Aboard The Blue Train

    Johnny Cash

    All Aboard The Blue Train
    03. April 2003

    Bereits Teil der Zweitverwertung von CashsSun-Klassikern, ist diese Compilation von 1963 immerhin durchdacht. „At the request of many hundreds of Johnny’s loyal fans and followers“, so die marktschreierischen Liner Notes, habe man all seine „train and related songs“ auf ein Album gepackt. Darunter Gassenhauer wie „Hey Porter“ und „Rock Island Line“, aber auch eine Reihe […]

  • Supergrass - Seen The Light

    Supergrass

    Seen The Light
    03. April 2003

    Die A-Seite ist T-Rex pur, circa „Jeepster“, samt Bolan-Quiver und Psych-Glam. Auf der Rückseite attackieren Grass Neil Youngs „The Loner“, mit Gusto, vollelektrisch und vor lauter Reverenz einen Tick zu safe und satt. 7inch, farbiges Vinyl, Fan-freundlich.

  • Mouse On Mars - Glam

    Mouse On Mars

    Glam
    03. April 2003

    Soundtrack für den gleichnamigen Hasch-Experimentalfilm von Josh Evans, nach fünf Jahren auf CD nachgereicht und eine Erinnerung an das weniger rhythmusstarke Frühwerk des Kölner Duos. Viel Geräusch und Ambiente, daher etwas enttäuschend, wenn man die unverwechselbare Dynamik ihrer großen Platten kennt. (Sonig/Zomba)

  • Yo La Tengo - Summer Sun

    Yo La Tengo

    Summer Sun
    03. April 2003

    Eigenwillige Popsongs, die so tröstlich und warm klingen wie nie zuvor

  • Ups..

    The White Stripes

    Elephant
    03. April 2003

    Der Blues kriegt die Kurve: Die Whites begeistern mit Detonationen aus analoger Low-Budget-Produktion.