Musik – Reviews

  • Sparks - Lil‘ Beethoven

    Let's be clever, Part 19: das exaltierte Duo mit teutonischem Ernst mehr…

  • Portishead - Dummy

    Portishead - Dummy

    Platz 9 der 100 besten Alben Das gibt es ja immer noch manchmal: dass ein Album ganz ohne Vorwarnung, ohne Vorgänger, ohne Referenzen erscheint – und eine halbe Generation prägt. Wobei „Dummy“ einerseits sofort von Modernisten (TripHop!) geliebt wurde und ein Sub-Genre begründete, andererseits von Traditionalisten, die hier große Stimme und torch song vernahmen, nicht […] mehr…

  • Universal

    Portishead - Portishead

    Platz 6 der 100 besten Alben Der Tunnel nimmt kein Ende, aber der Lichtspalt auf der anderen Seite wird komischerweise immer kleiner. Je tiefer die Band Portishead in die Materie drang, desto bedrückender und unwirklicher wurden die Ergebnisse. Viele, die „Dummy“ und den so genannten TripHop für einen saisonalen Scherz gehalten hatten, mussten vor der […] mehr…

  • Johnny Cash - At Madison Square Garden

    Johnny Cash - At Madison Square Garden

    Bedeutendes Konzert-Dokument aus dem Jahr 1969 Nicht nur die Rolling Stones waren in Top-Form, als sie im Dezember 1969 im New Yorker Madison Square Garden einige Abende lang die Songs spielten, die dann zu ihrem definitiven Live-Album „Get Yer Ya-Ya’s Out'“ kondensiert wurden. Auch Johnny Cash musizierte sich im selben Monat mit den Big Three […] mehr…

  • smog - accumulation: none

    Domino / ZOMBA
    Smog - Accumulation: None

    B-Seiten und Raritäten von Grottenolm Bill Callahan mehr…

  • Johnny Cash American IV

    Johnny Cash - American IV: The Man Comes…

    Von Geist und Erlösung: das vierte Kapitel der "American Recordings" mehr…

  • Supergrass - Life On Other Planets

    Supergrass - Life On Other Planets

    Supergrass sind für den Britpop, was The Sweet für den Glamrock waren. Weder Vorreiter noch Nachzügler, allzeit Hit-Rezepturen testend, Melodie-Vorräte plündernd, Sounds an Studio-Wände werfend, gänzlich unprätentiös. Dabei keine Poster-Boys, adorabel nur für ihren Pfefferminz-Charme. „We got teeth, white and clean“, trällerten sie radelnd. Wer braucht Sex-Appeal, wer braucht Kontroversen, wer braucht medialen Overkill, wer […] mehr…

  • Ups..

    Low - Trust

    Früher Minimalismus, heute die volle Gospel-Emphase mehr…

  • Underworld - A Hundred Days Off

    Hymnische, bequeme Hänger-Platte zur Zeitverschwendung mehr…

  • Bruce Springsteen - The Rising

    Bruce Springsteen - The Rising

    Springsteen spendet seinem Land Trost und Erbauung in metaphysischen Songs mehr…

  • Ups..

    Nada Surf - Let Go

    Gelungene Wiederkehr nach schwierigen Jahren beim früheren Label :: LABELS/VIRGIN mehr…

  • Ups..

    Fischer-Z - Ether

    Schön gedacht, nicht so gut gemacht: Elektro-Experimente von John Watts mehr…

  • Ups..

    Kristofer Aström - Northern Blues

    Wieder ein versierter Schwede, der den amerikanischen Blues hat mehr…

  • Motörhead, Hammered, Cover

    Motörhead - Hammered

    Motorhead? Hört da eigentlich noch jemand hin? Oder haben sich bei Lemmy und seinem Manipel nicht längst – und wie so oft bei den archaischen Figuren der Rockhistorie – sündiger Mythos und Anekdote vor die profane, faltige und leider auch manchmal etwas ennuyante Realität geschoben? Nun, wer’s wagt, wird sogleich überrascht festellen, dass der Opener […] mehr…

  • Ups..

    Okkerville River - Don’t Fall In Love With…

    Skurril-anrührendes Album fiir künftige Americana-Sonderausgabcn Es gibt Leute, die kaufen Romane, weil sie sich beim Stöbern im Buchladen in den ersten Satz verlieben. Zu Hause lassen sie sich voller Vorfreude mit der neuerworbenen Kostbarkeit in ihren Ohrensessel fallen und beginnen zu lesen. Nach einigen Seiten legen sie das Buch enttäuscht zur Seite: Keine der folgenden […] mehr…

  • Ups..

    Starsailor - Love Is Here

    Das lang erwartete Debüt-Album der britischen Pop-Traditionalisten mehr…

  • Bernd Begemann - Live

    Bernd Begemann - Live

    Wenn man nach Ende der Schulzeit bei seinen Eltern auszieht und in einer fremden Stadt sein Glück versucht, zieht man meist in eine so genannte Wohngemeinschaft. Ist man da angekommen, dauert’s nicht mehr lange, bis ein neugewonnener Freund (meist der beste) fragt, ob man nicht Lust habe, mit zum Bernd Begemann-Konzert zu kommen. Bernd Begemann? […] mehr…

  • Slipknot -  Iowa

    Slipknot - Iowa

    In Amerika sind die lärmenden Brutalos mit den Masken der letzte Schrei mehr…