Musik – Reviews

  • State Radio

    State Radio

    - Big Man

    Und wie sie die Powerchords schrammen. Ganz nach alter Schule. Klingt gut, klingt ein wenig nach Wut im Bauch. Die Stimme von Chad Stokes Urmston suggeriert da aber auch ein wenig Wehmut, wenn er mit süffisant-melancholischer Rockerstimme „Yeah, Big Man“ anklingen lässt. Der Song, passend „Big Man“ getauft, behandelt auch tatsächlich ein Thema, dass der […] mehr…

  • Dinosaur Jr

    Dinosaur Jr. - I Bet On Sky

    Als Dinosaur jr. Ende der 80er-Jahre in Europa ankamen, kompilierten wir Mixkassetten, auf denen ansonsten noch Mudhoney, Buffalo Tom und die Pixies waren, aber (etwas später) auch Fugazi und andere US-Hardcore-/Punkbands jener Zeit. Hatte man eine Rocksozialisation hinter sich, musste man sich an die torkelnde Spielweise und den unorganisierten Lärm gewöhnen, doch diese Bands waren […] mehr…

  • Calexico

    Calexico - Algiers

    „Die Luft an sich“, sagt John Convertino, bewegt einen hier schon in einer Art und Weise, die „ganz anders ist als überall sonst“. Die schlagwerkende Hälfte von Calexico spricht von New Orleans, wo die Band für ihr sechstes Studioalbum „Algiers“ (den mit einem Instrumental verewigten Stadtteil) zwölf Stücke aufgenommen hat, die dann aber  – Geist […] mehr…

  • Cave Painting

    Cave Painting - Light Show

    „Light Show“ beginnt leise und unauffällig, fast verspielt. Ganz vorsichtig pirscht sich der Sound heran. So als würde er der Situation noch nicht ganz trauen. Dann wird es entschiedener, härtere Basslines, Getrommel. Schließlich lang gezogene, andächtige Vocals von Adam Kane. Der Titel des Songs „Light Show“ trifft es, die Melodie gibt die Regieanweisungen für die […] mehr…

  • Lord Huron

    Lord Huron - Brother

    „Manche Brüder hast du schon von Geburt an, manche triffst du auf deinem Weg. Wenn sie für dich zu jeder Zeit da sind, auch wenn alles den Bach runter geht: Das ist das einzig Wahre,“ äußerte sich Ben Schneider von Lord Huron zu dem Song „Brother“, den es heute bei uns als Free Download gibt. […] mehr…

  • Ups..

    V.A. - K27

    Das Berliner Label !K7 wird 27 Jahre. Und das muss auch gefeiert werden. Als Geschenk präsentiert !K7 in Kollaboration mit Tonspion einen Sampler mit dem simplen Namen „K27.“ Heute gilt das Label als eines der facettenreichsten, was elektronische Musik anbelangt. Angefangen hat alles in den 80ern mit Gründer Horst Weidenmüller und der Produktion von analogen […] mehr…

  • Father Sculpture

    Father Sculptor - Aristide

    Der Name der fünf Musiker aus der Gegend um Glasgow tritt in letzter Zeit nicht mehr nur aus den verwinkelten Gässchen der Blogwelt hervor. Father Sculptor haben auch keinen Grund, sich in deren dunklen Winkeln zu verstecken. Sie erschaffen eine Klangskulptur aus britischen Gitarrenpop, welche in ihrer gewollten Einfachheit durchaus öffentlichkeitsfähig ist. Und obwohl sie […] mehr…

  • I Heart Sharks

    I Heart Sharks - Neuzeit

    „I Heart Sharks“ stellen die Hymne fürs Berlin Festival, welches dieses Wochenende stattfinden wird. „Neuzeit“ nennt sich besagter Song. Mit ihrem Debütalbum „Summer“ lässt die Band gekonnt verschiedene Genres miteinander verschmelzen und spielt Katz und Maus mit den Emotionen ihres Publikums. Ihre Vibes verführen zum traumähnlichen Tanz, während Lyrics und Melodie in einen Zustand von […] mehr…

  • The xx - Coexist

    Zu sagen, die Erwartungen seien hoch gewesen, wäre eine grobe Verniedlichung. Auf dem gerade dem Teeniealter entwachsenen Trio lastete nach seinem herausragenden Debütalbum mindestens die Zukunft der britischen Popmusik. Und tatsächlich schließt „Coexist“ erstaunlich angstfrei an „xx“ an. Es ist natürlich kein Dance-Album geworden, wie im Vorfeld der lang erwarteten und oft verschobenen Veröffentlichung geraunt […] mehr…

  • 4 AD / Beggars

    David Byrne & St. Vincent - Love This Giant

    Von links und rechts drängt eine wild synkopierende Blaskapelle auf die Straße, und bald schon naht ein elektronisches Pumpen, das sich in einen Marsch verwandelt, zu dem sich die Festgesellschaft in Bewegung setzt. Eine schrille Parade beginnt, sammelt Fetzen eines bizarren Gitarrensolos, verlorengegangene Harmonien, poetische Textfragmente auf, wird zu einem großartigen funkelnden und schimmernden Taumel. […] mehr…

  • blur - 21

    Blur - 21 – The Box

    Die praktische Komplett-Box - 21 Jahre nach dem Debüt "Leisure" mehr…

  • Elton John - Five Classic Albums 1970-1973

    Elton John - Five Classic Albums (1970-73)

    1970 begann der einzigartige Arbeitsrausch mit „Elton John“ (****), dem „ordentlichen“ Debüt nach „Empty Sky“, und romantischen Trauerkloß-Liedern wunderbarster Güte: „Your Song“, „Take Me To The Pilot“, „The Cage“. Bernie Taupin schrieb für den poetisch unbegabten Klavierspieler die Texte, und allenfalls Will Jennings gelang später mit Steve Winwood ein so kongeniales Zusammenwirken: Die Melodien brauchten […] mehr…

  • Ups..

    Casper - Der Druck steigt

    Alles, alles so perfekt mehr…

  • Mark Knopfler

    Mark Knopfler - Privateering

    Der Gralshüter der Traditionen überzeugt endlich mal wieder mehr…

  • Alberta Cross

    Alberta Cross - Songs Of Patience

    Stürmische Zeiten! Das schwedisch-britische Duo Alberta Cross zog vor drei Jahren aus, die USA zu erobern –und ging letztendlich ein bisschen unter. Der große Durchbruch blieb jedenfalls aus. Das zweite Album soll es nun richten, dem eigenen Anspruch nach ein Triumph, eine Besinnung, ein Neuanfang sein. Entsprechend jubiliert die Musik auf „Songs Of Patience“. Manchmal […] mehr…

  • Jason Collett

    Jason Collett - Where Things Go Wrong

    Jetzt kommt der Herbst. Mit ihm kürzere Tage und kühlere Nächte. Die Stimmung beginnt unweigerlich, sich an die Monotonie anzupassen. Vertraute Trostlosigkeit, so könnte man das auch beschreiben. Dieses Gefühl verlangt fast nach einem Soundtrack. Jason Collett, Fels in der Brandung des klassizistichen Songwritertums, hat ihn. Der Songwriter veröffentlicht diesen September in den USA sein […] mehr…

  • Animal Collective

    Animal Collective - Centipede Hz

    Seltsam beiläufig sind Animal Collective nun schon in ihrem 13. Jahr angekommen. Seltsam, weil sie die alternative Rockszene der letzten Jahre ungefähr so entscheidend beeinflusst haben wie etwa Sonic Youth den Rock der Neunziger. Man wird in den neopsychedelischen Mixed-Zonen zwischen Folk, Prog und Chill Wave kaum einen Pfad finden, der nicht irgendwie ins Wirken […] mehr…

  • The Nervous Wreckords

    The Nervous Wreckords - Classy Girls

    Schillernster Indie-Rock. So könnte man The Nervous Wreckords in zwei Worten beschreiben, auch wenn das die Musiker nicht so gerne hören. Anders geht es aber kaum: Einprägsame Riffs einer schrillen E-Gitarre, simple, monotone und laute Basslines, schon am Anfang des Songs eine coole Drum. Die kreischende Stimmlage des Sängers Brian Karscig mischt sich dazu und […] mehr…

  • The D.O.T- Logo der Homepage

    The D.O.T. - And A Hero

    Nach dem Aus von The Streets meldet sich Mike Skinner mit einem neuen und zugebenermaßen sehr anderen Projekt zurück. Zusammen mit Rob Harvey, ehemals Sänger bei The Music, veröffentlicht er unter dem Namen The D.O.T. am 22. Oktober das Debutalbum mit dem Titel „And That“. Auf dieser Platte finden sich Features mit Claire Maguire und […] mehr…

  • The Orb

    The Orb feat. Lee Scratch Perry - The Observer In The Star…

    Wir alle wissen, dass Lee Scratch Perry vor mehr als 40 Jahren den Dub erfunden hat, selbst wenn King Tubby möglicherweise ein paar Tage schneller war. Einige von uns haben zu „Super Ape“ mit dem Kiffen angefangen und bei „From The Secret Laboratory“ noch lange nicht damit aufgehört. Auf dem Cover des von Adrian Sherwood […] mehr…