Musik – Reviews

  • Florence and The Machine - 'Ceremonials'

    Florence + The Machine

    - Ceremonials

    Ein verspult klimperndes Klavier, durchbrochen von entschlossenen Akkorden. Dann diese mit maximaler Bedeutung aufgeladene Großstimme. Erst zaghaft, schließlich entschlossen zugreifend, geht sie ohne zu zögern in den ersten hypertheatralischen Chor über. Florence Welch ist zurück, man erkennt sie noch vorm Refrain von „Only For The Night“. Die Musikerin wollte diesmal mehr von allem haben, wie […] mehr…

  • Jeff Bridges

    Jeff Bridges - Jeff Bridges

    Ich hatte kein Mitleid mit Bad Blake, dem laut Ankündigung so verkrachten, abgestürzten Countrysänger, den Jeff Bridges in „Crazy Heart“ spielte. Bisschen saufen tut doch jeder zweite Familienvater, auch ein kleiner writer’s block kann vorkommen. Und um Maggie Gyllenhaal ins Bett zu kriegen, genügte dem Alten ein Zwinkern und ein nettes Gespräch mit ihrem Kind. […] mehr…

  • Wild Flag

    Wild Flag - Wild Flag

    Wenn man ganz ehrlich zu sich ist, hat das erste Soloalbum der einstigen Riot-Grrrl-Sirene Corin Tucker das Ende ihrer grandiosen Band Sleater-Kinney nicht kompensieren können. Es fehlten die tomboyische Keckheit und der Übermut. Ihre ehemaligen Kolleginnen Carrie Brownstein und Janet Weiss können da nun weiterhelfen. Zusammen mit der Helium-Sängerin Mary Timony und der Keyboarderin Rebecca […] mehr…

  • Tom Waits - 'Bad as Me'

    Tom Waits - Bad As Me

    Diesen Freitag kommt das neue Album von Tom Waits. Auf dessen Homepage kann man „Bad as Me“ bereits im Stream hören – im Tausch gegen die E-Mailadresse erhält man einen Code, mit dem man sich zum Stream des Albums einloggen kann. Dazu gibt es hier die Rezension von Arne Willander: Niemand erfindet sich im Alter […] mehr…

  • Hindi Zahra - 'Handmade'

    Hindi Zahra - Oursoul

    Paris, la cité d’amour – es gibt keine Stadt die so romantisiert wird wie die Hauptstadt Frankreichs. Passenderweise stammt auch unser heutiger Gratisdownload aus jener Metropole. Hindi Zahra heißt die marokkanisch-französische Künstlerin, die ihre Songs auf Englisch und ihrer Muttersprache, dem Berbischen, verfasst. So auch „Oursoul“, ein Song über die Beziehung ihrer Eltern. Diese lernten […] mehr…

  • Noel Gallagher's High Flying Birds - 'Noel Gallagher's High Flying Birds'

    Noel Gallagher’s High Flying Birds - Noel Gallagher’s High Flying Birds

    Dass auf dem Beady-Eye-Album die Melodien fehlen würden und auf Noels Solodebüt die Stimme von Liam, schien eine ausgemachte Sache zu sein. Trotzdem sind nun beide Post-Oasis-Alben eine Überraschung geworden. Das Beady-Eye-Debüt, weil es nicht so schwach war wie befürchtet. Und Computerskeptiker Noel verdient zunächst Respekt dafür, dass es ihm im digitalen Zeitalter überhaupt gelungen […] mehr…

  • Cowboy Junkies - 'Sing In My Meadow'

    Cowboy Junkies  - Sing In My Meadow

    Viel Licht scheint in der Musik der Cowboy Junkies selten, und doch fallen manchmal ein paar Sonnenstrahlen in den Bretterverschlag, in dem die Timmins-Geschwister ihre zwischen Apathie und Hingabe angesiedelten Country-Meditationen proben. Auf „Sing In My Meadow“ herrscht allerdings eine gespenstische Dunkelheit. Der Albumtitel täuscht noch Idylle vor, aber in Wahrheit bevölkern dunkel-dräuende Klangkulissen und […] mehr…

  • When Saints Go Machine - 'Konkylie'

    When Saints Go Machine - Kelly

    Die dänischen When Saints Go Machine sind fleißig am vormarschieren – haben sie doch dieses Jahr mit ihrem Album „Konkylie“ unsere Aufmerksamkeit erlangt und wurden postwendend zu einem unserer „Artist to Watch“ gekürt. Nicole Erdmann führte ein Interview mit der Band und widmete auch dem Song „Kelly“ – hier und heute gratis im Download – […] mehr…

  • Peter Murphy

    Peter Murphy - Gaslit

    24 Stunden lang gibt es bei uns „Gaslit“, den neuen Song von Peter Murphy, als gratis Download. Der „Godfather of Goth“ und frühere Bauhaussänger hatte im Juni sein Album „Ninth“ veröffentlicht. Das bedeutungsschwangere Stück „Gaslit“ beginnt mit Trommel und Synthiesounds. An Tragik gewinnt der Titel durch Murphys emotional geschluchzten Refrain. Zugänglich und trotzdem eine Spur […] mehr…

  • Nneka - 'Soul is Heavy'

    Nneka - Soul Is Heavy

    Als ich mich vor einiger Zeit mit einem Londoner Professor für Anthropologie unterhielt und die Sprache auf meine Heimatstadt Hamburg kam, erwähnte er weder die Beatles noch Kevin Keegan, sondern rief erfreut einen anderen Namen auf: „Nneka!“ Dass der gebürtigen Nigerianerin – auch Lenny Kravitz und Nas zählen zu ihren Fans – weltweit ein exzellenter […] mehr…

  • Joe Henry - 'Reverie'

    Joe Henry - Reverie

    Man kann einen Hund jaulen hören, Vögel flattern und den Postmann klingeln, denn Joe Henry hat die Fenster seines Kellerstudios geöffnet bei den Sessions für dieses Album. Seine Songs waren ja schon immer offen. Für alle möglichen Referenzen aus Musik, Film und Literatur – von Hemingway bis Helmet. Henry ist – frei nach Cornel West […] mehr…

  • Peter Gabriel - 'New Blood'

    Peter Gabriel - New Blood

    Einst trug er Masken und Kostüme, rasierte sich bizarre Frisuren, führte pompöse,  unverständliche Rock-Opern auf und trennte sich von seiner Band. Dann sah er Bruce Springsteen auf der Bühne und wollte so sein wie er, doch sein erstes Solo-Album war voll schaurig-schöner, grimmig-bizarrer, britisch-märchenhafter Songs. Er entdeckte die afrikanische Rhythmik und den amerikanischen Funk, ließ […] mehr…

  • Ryan Adams - 'Ashes & Fire'

    Ryan Adams  - Ashes & Fire

    Plötzlich war er weg. Nachdem er seit seinem Solodebüt „Heartbreaker“ (2000) jedes Jahr mindestens ein Album veröffentlicht hatte (2005 sogar drei), erklärte Ryan Adams im Januar 2009, dass er sich zurückzieht, vielleicht für immer. Er hatte Morbus Menière, eine fiese Innenohrkrankheit, und außerdem keine Kraft mehr. Auf der Rückseite seines (unbedingt empfehlenswerten) Gedichtbands „Hello Sunshine“ […] mehr…

  • Björk - 'Biophilia'

    Björk - Biophilia

    Wollen wir spielen, forschen – oder doch einfach nur Musik auf uns wirken lassen? Der Weg, den Björk nunmehr beschreitet, ist zumindest sehr konsequent. Ihr siebtes Solowerk – eine Art Manifest zur Symbiose von Musik, Technologie und Natur als Vorstufe zu einem neuen Zeitalter – hat sie zu einem XXL-Multimedia-Paket geschnürt und als erstes App-Album […] mehr…

  • Queen - Live At Wembley

    Queen - Live At Wembley Stadium

    Der perfekte Pomp Es ist Juli 1986. Modisch gesehen ist alles erlaubt, man wird Freddie Mercury also nicht die quietschgelbe Jacke oder die Trainingshosen übel nehmen (und schon gar nicht das Finale mit Robe und Krone). An den Schnauzbart hat man sich gewöhnt, auch an die exaltierten Bewegungen und die dämlichen Mitsingscherzchen. Brian May lächelt […] mehr…

  • Modeselektor - 'Monkeytown'

    Modeselektor - Monkeytown

    Ja, das ist eine Technoplatte, aber nein, es ist keine Geheimwissenschaft, sondern eine ausgesprochen öffentliche. Gernot Bronsert und Sebastian Szary aus Berlin, die sich Modeselektor nennen, sind zwar Maschinenmusiker, aber sie praktizieren ihre Kunst am liebsten vor Publikum, haben seit der Gründung 1995 gar nicht so viel veröffentlicht und vor allem live gespielt. Besonders Elektrokünstler […] mehr…

  • James Morrison - 'The Awakening'

    James Morrison - The Awakening

    Diese Musik wird uns lange verfolgen. Wir werden keine Ladenschwelle betreten können ohne die Angst, dass sie uns beim Shoppen in die Gehörgänge kriecht. Wir werden keine Website aufrufen können, ohne entnervt nach dem X zu suchen, um das lärmende Werbevideo zu schließen, aus dem der Sänger herüberschmachtet. Und wir werden nie wieder einen dieser […] mehr…

  • Zola Jesus - 'Conatus'

    Zola Jesus - Conatus

    Das dritte Album von Nika Roza Danilova alias Zola Jesus klingt wie ein stolzer Tanz mit kalt glänzenden Maschinen. Als würde sich die mächtige Stimme der zierlichen 22-Jährigen über die Ruinen einer postapokalyptischen Welt erheben. Wie Kriegstrommeln dröhnen die Beats, scharf akzentuierte Streicher setzen Ausrufezeichen, die Klänge der Synthesizer sind bestimmt von einer grobkörnigen Eisschicht […] mehr…

  • Feist - 'Metals'

    Feist - Metals

    Dass Leslie Feist die Kuh melkt, solange sie Milch gibt, wird keiner behaupten wollen. Mit ihrem letzten Album „The Reminder“ hatte die Kanadierin so ziemlich alles abgestaubt, was es gibt, es war ihr Durchbruch. Auf den eine längere Tournee und eine filmische Dokumentation folgten. Hätte sie direkt danach eine weitere, ähnlich zugängliche Platte geschrieben, der […] mehr…

  • Still Corners - 'Creatures of an Hour'

    Still Corners - Into The Trees

    Die Londoner Indie-Popband Still Corners wagt sich mit ihrem Song „Into The Trees“ auf Terrain der USA: So behauptet Greg Hughes, Melodienmacher und Gitarrenzupfer des Trios, dass der Song von dem vielleicht amerikanischten Autoren aller Zeiten, Jack Kerouac, inspiriert wurde. Dieser hat zu Lebzeiten folgenden Satz gesagt: „Ah, life is a gate, a way, a […] mehr…