Musik – Reviews

  • Tori Amos - 'Night of Hunters'

    Tori Amos

    - Night Of Hunters

    Die Streicher schleichen sich langsam an, ein Sturm setzt ein, dann beginnt Tori Amos zu singen: „That is not my blood on the bedroom floor/ That is not the glass that I threw before …“ Kurz hofft man, es könnte ein normales, also außergewöhnliches Album von Tori Amos sein, wie sie einige herausbrachte in den […] mehr…

  • SuperHeavy - 'SuperHeavy'

    SuperHeavy  - SuperHeavy 

    Im Interview, das wir kürzlich mit ihm zu Bob Dylans Geburtstag führten, erklärte Dave Stewart in aller Bescheidenheit, wie seine gelegentlichen Songschreibe-Nachmittage mit Mick Jagger ablaufen. Man sitze zwanglos beieinander, mit akustischen Gitarren, „wie Kinder im Sandkasten“. Es werde gespielt, gewitzelt, gejammt. Man singe auch, aber nur halbe Worte. Eigentlich mehr, ja:  Klänge. Ab und […] mehr…

  • The Californian - The Californian

    The Californian - Billion Grains of Sand

    The Californian, das sind fünf junge Herren aus der vielleicht kalifornischsten Stadt des Bundesstaats – Los Angeles. Sie sind, was man unter einer wahrhaften Indie-Band versteht – unabhängig, tatsächlich independent. Kein Label vertritt das Quintett um Sänger John Garney, das 2007 gegründet wurde und nun ihr gleichnamiges Debütalbum veröffentlicht. Nicht nur das macht The Califonian […] mehr…

  • Waters - Out In The Light

    Waters - Out In The Light

    Alles auf Anfang. Im Frühjahr 2010 löste sich Port O’Brien auf, sein Projekt mit Freundin Cambria – und Van Pierszalowski tauchte in Norwegen ab. Keine Lust auf Musik, aber beim Oslo-Bummel und beim Schwimmen im Fjord fand der Mann aus Alaska nach und nach einen neuen Fokus, musikalisch wie privat. „I ain’t too young to […] mehr…

  • S.C.U.M - Again Into Eyes

    S.C.U.M - Again Into Eyes

    Die Melodie für den Sechsminutenseufzer namens „Whitechapel“ geht Sam Kilcoyne angeblich schon seit seinem 13. Geburtstag durch den Kopf. Nun bekommt sie am Ende von „Again Into Eyes“ ihren großen Auftritt – vorgetragen von Thomas Cohen in diesem lässig-antriebslosen Brett-Anderson-Tonfall, eingetaucht in einen trübsinnigen Shoegazing-Beat und begleitet von einem Synthesizer, der sich für ein Mellotron […] mehr…

  • Richmond Fontaine - The High Country

    Richmond Fontaine  - The High Country

    Was so klingt wie die trivialste aller Schundliteratur-Romanzen, entpuppt sich auf „The High Country“ als ergreifende Beziehungsstudie: Zwischen der Angestellten eines Auto-Ersatzteillagers und einem Mechaniker entspinnt sich eine zarte Liebe. Willy Vlautin, Sänger und Songschreiber von Richmond Fontaine, hat diese Geschichte im rauen Milieu von Portland angesiedelt. 2006 erschien bereits sein an Carver und Steinbeck […] mehr…

  • Katzenjammer - A Kiss Before You Go

    Katzenjammer - A Kiss Before You Go

    Der eine oder andere, der begeistert mit dem Katzenjammer-Debüt „Le Pop“ wedelte und von „wohltuend anders“ und „erfrischend neu“ sprach, wird vom zweiten Album enttäuscht sein, ohne gleich erklären zu können, warum. Nutzt sich eben doch recht schnell ab, der Novelty-Effekt der freakigen Fjord-Girls, die sich nicht nur nach einem Comic benannt haben, sondern auch […] mehr…

  • Howling Bells - The Loudest Engine

    Howling Bells - The Loudest Machine

    Das nach London übergesiedelte Quartett aus Sydney durfte sein drittes Album mit Mark Stoermer aufnehmen, nachdem man sich auf einer gemeinsamen Tournee nähergekommen war. Der Killers-Bassist debütiert mit „The Loudest Machine“ als Produzent vor der eigenen Haustür in Nevada. Prompt glaubt Howling-Bells-Sängerin Juanita Stein, Geister in der Wüste gespürt zu haben, doch entscheidender für die […] mehr…

  • The Horrible Crowes - Elsie

    The Horrible Crowes  - Elsie

    Nach den Konzerten seiner Band The Gaslight Anthem sitzt Sänger/Gitarrist Brian Fallon oft mit seinem Kumpel Ian Perkins im Tourbus und hört Musik. Tom Waits, PJ Harvey, Afghan Whigs – dunkel muss es sein und ein bisschen gebrochen. Fallon erkennt in solchen Liedern die andere Seite seiner künstlerischen Identität und hat nun mit Perkins entsprechende […] mehr…

  • The Drums - Portamento

    The Drums - Portamento

    Immer wieder gern thematisiert: „das schwierige zweite Album“, in diesem Fall 14 Monate nach dem Hype. Aber sie machen es einem verdammt schwer, übertrieben kritisch zu agieren, die Drums aus Brooklyn – weil sie es einem so verdammt einfach machen, die zwölf neuen Songs zu mögen. Und das, obwohl nach dem Abgang von Gitarrist Adam […] mehr…

  • Ry Cooder - Pull Up Some Dust And Sit Down

    Ry Cooder - Pull Up Some Dust And…

    Das späte Coming-Out des 64-jährigen Gitarren-Ethnologen aus Los Angeles als Agit-Pop-Historiker überzeugt schon seit dem famosen Konzeptwerk „My Name Is Buddy“. Dabei muss man Cooders Kulturpessimismus nicht teilen, um große Freude auch am neuen Album zu haben. Denn dieser Zeigefinger animiert auch zum Lachen. Nichts zu lachen haben die Mexikaner, die Cooder im „Quick Sand“ […] mehr…

  • Clap Your Hands Say Yeah - Hysterical

    Clap Your Hands Say Yeah - Hysterical

    Unverhofft kommt bekanntlich oft. Nach mehr als vierjähriger Auszeit meldet sich das Quintett aus Brooklyn, das David Bowie und David Byrne zu seinen prominentesten Fans zählen darf, wider Erwarten zurück. Lang hielten sich ja die Gerüchte um ein Ende von Clap Your Hands Say Yeah, während sich die einzelnen Mitglieder der Band nach dem Donnerhall […] mehr…

  • St. Vincent - Strange Mercy

    St. Vincent - Strange Mercy

    Es ist schwindelerregend: Annie Clarke alias St. Vincent spielte mit Grizzly Bear, nahm mit Bon Iver einen Soundtrack auf, war Mitglied der Polyphonic Spree sowie der Tourband von Sufjan Stevens und arbeitet derzeit mit David Byrne an dessen neuester Musik. Alles auf Go! Annie Clarke ist der letzte Schrei. Das freilich auch in eigener Sache. […] mehr…

  • Letting Up Despite Great Faults - Paper Crush

    Letting Up Despite Great Faults - Teenage Tide

    Aus Los Angeles stammt auch unser heutiger Download des Tages. Letting Up Despite Great Faults sind nun schon seit 2006 gemeinsam als Band tätig. Mittlerweile hat sich das Trio um Sänger und Gitarristen Michael Lee zum Quintett vermehrt. Neben ihren ausgedehnten Touren durch die USA – unter anderem ist die Band beim SXSW aufgetreten – […] mehr…

  • Capitol 6 - Captain Rehab

    Capitol 6 - Captain Rehab

    Zum Wochenende gibt es noch einen Download aus Kanada. Das Sextett Capitol 6 aus Vancouver hat nun ihre Debüt-EP „Captain Rehab“ veröffentlicht, mit dessen Titelsong sie uns beschenken. „Captain Rehab“ ist ein fröhlicher Popsong mit verspielten Gitarrensolos, verplanter Begleitung und dem obligatorischen Gute-Laune-Tamburin. Hinter der optimistischen Fassade steckt jedoch ein recht dunkler Text: „Calling Captain […] mehr…

  • Ups..

    Dear Reader - Idealistic Animals

    Songschreiberin Cherilyn MacNeil sucht jetzt in Berlin ihr Glück. Die „Idealistic Animals“ sind natürlich wir selbst. Wir glauben an Ideale wie Liebe, Freiheit und Demokratie. Und hoffen auf das Glück. Wesenszüge, die auch Cherilyn MacNeil nicht fremd sind, obschon sie das Leben in Südafrika bereits anderes gelehrt hat. In Johannesburg ersann sie Mitte der Nuller-Jahre […] mehr…

  • Tinariwen - Tassili

    Tinariwen - Tassili

    Ohne Zweifel seit Jahren der größte musikalische Exportschlager der südlichen Sahara: der knochentrockene Desert-Blues von Tinariwen, der schon weitaus bekanntere Kollegen wie Carlos Santana, Robert Plant oder auch die Rolling Stones in seinen Bann zog. Für ihr neues Werk hat sich die 1982 in einem libyschen Militärcamp gegründete Tuareg-Truppe prominente Gäste eingeladen: Wilco-Gitarrist Nels Cline, […] mehr…

  • Megafaun - Megafaun

    Megafaun - Megafaun

    Das Album gibt es momentan bei uns im Stream zu hören. Megafaun, das sind drei bärtige Erz-Hippies, die sich sicher nicht ohne Grund nach dem römischen Waldgott Faunus benannt haben. Von dessen ausschweifendem Fruchtbarkeits-Fest Lupercalia sang ja neulich erst Patrick Wolf, und Debussy hat ihm seinen größten Hit zu verdanken. Die artifiziellen Geziertheiten der Europäer […] mehr…

  • The Jayhawks - Mockingbird Time

    The Jayhawks - Mockingbird Time

    Die Musik der Jayhawks hatte Anfang der Neunziger nicht so viel Landstraßenstaub in den Lungen wie die all der anderen Alternative-Country-Bands jener Jahre. Es regnete viel in den süffigen Liedern, die die beiden Songwriter Mark Olson und Gary Louris aus Melancholie und Folk (Olson), Pathos und Pop (Louris) spannen. Alben wie „Hollywood Town Hall“ und […] mehr…

  • Dear Reader - Idealistic Animals

    Dear Reader - Idealistic Animals

    Die „Idealistic Animals“ sind natürlich wir selbst. Wir glauben an Ideale wie Liebe, Freiheit und Demokratie. Und hoffen auf das Glück. Wesenszüge, die auch Cherilyn MacNeil nicht fremd sind, obschon sie das Leben in Südafrika bereits anderes gelehrt hat. In Johannesburg ersann sie Mitte der Nuller-Jahre mit Darryl Torr das Projekt Dear Reader. Auf dem […] mehr…