Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Nach Terror in Paris: Eagles Of Death Metal wollen 2016 trotzdem in Tel Aviv auftreten

E-Mail

Nach Terror in Paris: Eagles Of Death Metal wollen 2016 trotzdem in Tel Aviv auftreten

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Nach den blutigen Terroranschlägen am 13. November 2015 in Paris steht die Metropole immer noch unter Schock. Millionen Menschen zeigen sich weltweit solidarisch mit der französischen Nation. Aber auch die Eagles Of Death Metal, bei deren Konzert im Bataclan mehr als 80 Menschen getötet wurden, erleben derzeit von allen Seiten eine Welle der Sympathie.

Trotzdem hat die Rockband aus Kalifornien vorsorglich erst einmal alle Konzerte in Europa abgesagt, um sich von den schrecklichen Ereignissen zu erholen. Doch nun rückt noch ein anderer Umstand ins Blickfeld, der bisher noch keinerlei Beachtung fand. Bisher ging man davon aus, dass die Musiker im Grunde zufällig für den Anschlag ausgesucht wurden, doch nach neusten Gerüchten könnte ihre große Solidarität mit Israel ein Grund gewesen sein.

Konzert in Tel Aviv soll wie geplant stattfinden

Für das nächste Jahr war bereits ein Auftritt in der israelischen Hauptstadt Tel Aviv angekündigt. Der soll nun, wenn es nach der Band geht, auch beibehalten werden. Laut „Ynetnews“, einer israelischen Nachrichtenseite, haben die Veranstalter des für den Sommer 2016 angesetzten Gigs bereits Kontakt mit dem Management der Eagles of Death Metal aufgenommen und sich versichern lassen, dass das Konzert wie geplant stattfinden wird.

In Folge der blutigen Anschlagsserie haben viele Musiker, darunter Prince, U2 und die Foo Fighters, ihre Konzerte in Europa abgesagt.

E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel