Zurück zu about the IMA




Logo Daheim Dabei Konzerte

#TheShowMustBePaused

Weiterempfehlen!
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Stunden
  • Minuten
  • Sekunden

Nik West im Interview: Wie man auf Pedalen tanzt

Songs wie „Amen (A Man)“ and „Funk 4 The People“  stellen Musik als eine Art Gabe Gottes dar, um die Welt zu einem schöneren Ort zu machen. Wie hat Musik Ihr Leben verändert?
Ha! Yeah, ich kann Ihre Frage nachvollziehen, „Funk 4 The People“ ist meine Version von Bruno Mars’ „Uptown Funk“. Es ging darum, für uns Girls eine Art Funk-Hymne zu kreieren. „Amen (A Man)“ dreht sich weniger um Religion als auch eine Frau, die sich nach einem Mann sehnt, den sie in der Fantasie entworfen hat. Ich schrieb die Lieder mit dem Produzenten Narada Michael Walden, der mit Whitney Houston, Mariah Carey, Carlos Santana und vielen anderen arbeitete. Musik hat mein Leben einfach verbessert, weil ich niemals dachte, dass ich das überhaupt tun könnte. Es kam mir so vor, als hätte ich erst sehr spät damit angefangen. Als Kind war ich noch nicht dabei, als übte ich später umso mehr. Ich wünschte mir auch, damit Geld zu verdienen. Übung am Instrument, der Fokus darauf verlieh mir Disziplin. Und diese Disziplin nutze ich nun auch für Sachen in meinem Leben, die gar nichts mit Musik zu tun haben.

Sie beherrschen viele Instrumente, aber der Bass wurde zu Ihrem Signatur-Instrument.
Der Bass spricht zu meinem ganzen Körper. The groove is what makes the booty move! Zu Beginn meiner Karriere versuchten einige Plattenfirmen mich zu überreden, zur Gitarre zu wechseln, sie meinten, das passe besser zu den Erfordernissen der Musikindustrie. Sie glauben nicht daran, dass eine Person ganz vorne auf der Bühne mit Bass erfolgreich sein könnte. Aber schauen Sie nur auf Sting, Paul McCartney, Esperanza Spalding … und Nik West! (lacht). Bei dieser Entscheidung musste ich mir einfach treu bleiben.

Wie seht ihr Leben während der Corona-Krise aus. Machen Sie Musik zu Hause?
Meine Arbeitsroutine hat sich tatsächlich nicht all zu sehr verändert. Meine Tournee war für den Juli angesetzt. Und wenn ich nicht auf Tour bin, schreibe ich zu Hause Musik, für mich oder Firmen, die Samples für Musiker anbieten. Und manchmal nehme ich Videos von mir auf, in denen ich beim Spielen zu sehen bin oder Songs interpretiere, die ich liebe. Außerdem arbeite ich an einer Serie von Bass-Lehrvideos – viele meiner Fans wollen das Instrument so spielen wie ich, was mich ehrt, denn ich weiß ja auch nicht alles! Im Grunde verlasse ich das Haus gar nicht, es sei denn, ich möchte ins Kino. Ich bin gerne in meinen eigenen vier Wänden, und ich liebe Arbeit. Es hat sich also für mich nicht viel verändert. Anstelle der Kinobesuche schaue ich abends nun auf Netflix nach Dingen, die mich inspirieren.

No one wants to get #MeToo’ed

Glauben Sie, dass es heute einfacher ist oder schwerer, sich als Frau in der Musikindustrie zu behaupten?
Ich denke, heutzutage denken Männer zweimal darüber nach, wie sie sich verhalten – vor allem gegenüber einer Frau verhalten. No one wants to get #MeToo’ed. Für mich ist es noch klarer geworden, dass sowohl Männer als auch Frauen sich korrekt verhalten sollten, so dass Verwirrung gar nicht erst entsteht, keine Toleranz mehr da ist für Unangemessenheit. In der Musik haben Frauen so viel anzubieten. Es ist sehr inspirierend, wenn wir gefördert werden – aber aufgrund unserer Talente, nicht aufgrund eines „Sex-Faktors“.



#DaheimDabeiKonzerte um 19 Uhr: Nik West im Stream

Einmalig: Rolling Stone, Musikexpress und Metal Hammer machen gemeinsame Sache! Besondere Zeiten fordern besondere Aktionen. Deshalb haben sich die Redaktionen von Rolling Stone, Musikexpress und Metal Hammer zusammengetan, um euch in den kommenden Wochen on Montag bis Freitag um 19 Uhr ein kleines Privatkonzert zeigen zu können. Und zwar auf allen drei Websites gleichzeitig! Unsere #DaheimDabeiKonzerte sind eine einmalige Aktion – jede drei Musikredaktionen hat Künstler ausgewählt, gemeinsam präsentieren wir sie nun. Also bieten unsere #DaheimDabeiKonzerte mal einen Metal-Act, mal eine Songwriterin und ein andermal eine Elektopop-Band. Denn Musik verbindet. Schaut rein, lasst euch überraschen – und bleibt gesund! https://vimeo.com/413085131/ae537af989…
Weiterlesen
Zur Startseite
Florence And The Machine

Florence And The Machine