No you can’t: Van Halen und Heart gegen John McCain


von

John McCain benutzte den Van Halen Song „Right Now“ kurz bevor er am 29. August die Bühne in Dayton, Ohio betrat, um Sarah Palin als Vizekandidaten zu verkünden. Wenige Stunden danach meldete sich ein Sprecher des Van Halen-Managements und erklärte, das Van Halen keine Ahnung von der geplanten Nutzung des Songs hatten und „ihre Erlaubnis dazu auch nicht gegeben hätten“.
Harte Worte, aber Heart gehen da noch einen Schritt weiter. Ihr Song „Barracuda“ wurde gleich zwei Mal auf dem Parteitag der Republikaner gespielt, vermutlich in Anspielung auf Palins Spitznamen „Sarah Barracuda“. Ann und Nancy Wilson schrieben wütende Briefe an das McCain/Palin Wahlkampfteam.

„Die Republikaner haben nicht um Erlaubnis für die Nutzung unseres Songs gebeten, noch hätten sie diese Erlaubnis erhalten“, erklären sie in einem Statement. Und weiter: „Wir haben die Republikaner jetzt öffentlich gebeten, unsere Musik nicht zu benutzen, ich hoffe unsere Wünsche werden akzeptiert.“ Yes they can!