War was? Ozzy Osbourne meldet sich zurück aus dem Totenreich


von

Ozzy Osbourne ist das neuste Opfer einer zynischen Kampagne einiger US-Klatschseiten. So vermeldete unter anderem „Radar Online“, dass sich der Frontmann von Black Sabbath auf dem Sterbebett befände. Zumindest die Grundlage für die Gerüchte stimmt. Ozzys vergangenes Jahr war alles andere als gut.

Osbourne war wegen eines Sturzes, der eine aufwendige Operation an der Wirbelsäule und am Hals erforderte, einer Lungenentzündung, Grippekomplikationen und Infektionen seit einem Jahr immer wieder im Krankenhaus. Trotzdem hatte der Sänger mehrfach öffentlich gemacht, dass er sich auf dem Weg der Besserung befinde. „Ich liege nicht im Sterben, ich erhole mich. Das dauert nur ein wenig länger, als jeder dachte“, so der 70-Jährige in einem Video, das 2019 auf seinen Social-Media-Konten veröffentlicht wurde.

🛒  Black Sabbath Shirt auf Amazon

Ozzy Osbourne tot? Alles nur ein Hoax!

Nun also die harsche Spekulation, dass Ozzy in diesem Jahr sterben könnte. Ein Insider soll „Radar Online“ verraten haben, dass Osbourne chronische Schmerzen habe und schon darum gebeten habe, von seinem Elend erlöst zu werden. Alles nur ein Hoax, allerdings einer, der den Musiker nicht wirklich zu beschäftigen scheint.

Auf Instagram meldete er sich nach der Aufregung um die Nachrichten um seinen bevorstehenden Tod auf gewohnt humorvolle Art zu Wort. Zu einem Bild, das ihn quicklebendig (und ein wenig wie eine Muppet-Version seiner selbst) zeigt, schrieb er: „Read any good news lately?“

Erst im Oktober 2019 hatte Sharon Osbourne die heftige Berichterstattung von „Radar Online“ kritisiert. „Wir haben keine Geheimnisse vor der Welt“, sagte sie in der CBS-Sendung „The Talk“. „Es ging ihm schlecht. Aber nun geht es ihm besser. Er wird sich erholen.“