• Zwischen Heu und Hollywood

    3. März 1996

    Diverse US-Filmstudios warfen schon ein Auge auf ihn, doch Blasters-Gitarrist James Intfeld bleibt heubodenständig

  • In Irland ist Mary Black längst ein Star – nun will sie Deutschland erobern

    Wenn ich Songs schreiben könnte, die so gut sind wie die, die ich von anderen bekomme dann würde ich sie natürlich längst schreiben”, beantwortet Mary Black die Frage, die sie gar nicht mehr hören mag. Sie habe eben “schon vor langer Zeit realisiert, daß mein Talent eher beim Singen als beim Schreiben liegt”. Und dann […]

  • Ihr zweites Album hat Joan Osborne den langersehnten Durchbruch gebracht

    Auf der Rückseite von Joan Osbornes zweitem Album “Relish” (nach “Soul Show”, 1992) ist eine merkwürdige Truppe von Landarbeitern samt einer sehr entschlossen dreinblikkenden Frau abgebildet “Das”, so Joan, sind meine Urgroßeltern und ihre zehn Söhne. Einfache Leute vom Land, die wußten, worauf es ankommt. Abends erzählte man Geschichten, am Wochenende machte man dann Musik. […]

  • Muzak kommt zurück: Mike Flowers Pops

    Die Siebziger. Dieses rätselhafte, grelle, verschwiemelte, cordbehoste, kotelettige, glitzernde, in der Erinnerung immer glamouröser werdende Jahrzehnt! Mysterien der Siebziger: der klingelnde Wagen mit dem Soft-Eis. Die Pädagogen mit den “Atomkraft, nein danke”-Aufklebern. Die Fanale des RAF-Terrors. Ilja Richter. Franz Beckenbauet Dieter Thomas Heck. ABBA. Vil-Lage People. John Travolta. Was schon beweist: Die Siebziger hatten wenig […]

  • Akustik-Bruce auf Tour in Deutschland

    Es ist bestimmt einsam da oben und wer dort wohnt, der muß sich von Zeit zu Zeit seiner selbst vergewissern. Nun ist Bruce Springsteen nicht als Problemfall bekannt: Eine Kohorte von Fanclubs begleitet treu sein Schaffen, Anhängerinnen bedichten keusch seine Oberarme und folgen devot den Direktiven. “Was der Boß sagt, ist Befehl”, so eine Bewunderin […]

  • Als politischer Kommentator beinahe verstummt: Jackson Brownes widmet sich wieder beschaulichen Innenansichten

    Wie macht der Mann das bloß? Im 48. Lebensjahr – eine einzige graue Strähne hat sich in die wallende Mittelscheitel-Pracht geschlichen – sieht Jackson Browne immer noch aus wie der attraktive End-30er-Mathelehrer. Dumm nur, daß pubertierende Mädchen sich heute kaum noch für ihn interessieren. Jedenfalls nicht als Musiker. Die alten Fans sind mit ihm älter […]

  • Mit der “Anthology”-Reihe ist der Beatles-Reigen nicht abgeschlossen: Die Archive bergen noch Überraschungen

    Für immer, hatten sie hoch und heilig versurachen – kursiv, mit einem Ausrufezeichen hinter jedem Buchstaben: Nichts aus den ja angeblich noch bis unter die Decke vollgestopften Beatles-Archiven sollte nach den angekündigten bzw. bereits abgeleisteten “Anthology”-Veröffentlichungen je das Licht der Pop-Welt erblicken, und angesichts von “Free As A Bird”, der schlechtesten Beatles-Single aller Zeiten, war […]

  • Der Rebläuse Paarung bringt Promille in die Charts – Halallt Duhnke und Extrabreit können ein Lied davon singen

    Eine Fahrstuhl-Minute lang zu überlegen: Wie begrüßt man ältliche Deutschrocker? Wie gestaltet man einen höflichen Auftakt, nicht zu steif, aber auch nicht zu verdreht, falls Harald Juhnke schon da ist? Gegenüber der Tür zum Hansa-Studio in Kreuzberg weist ein Schild den “Waiting-Room” von Jack White aus. Und das ist die Lösung: Über Schlager-Produzent und -Komponist […]

  • Summers’ Synästhesien

    Der schöngeistige Gitarrist hat sich wieder dem Jazz zugewandt und sucht nun nach sinnlichen Eindrücken als Inspiration für seine Musik.

  • Kleine Fluchten

    Zwei neue Alben, zwei alte Bekannte, zwei Varianten, sich aus vergangenen Fixierungen zu lösen. Einst Partner bei Police, haben sich Sting und Andy Summers heute für höchst unterschiedliche Marschrouten entschieden

  • Subjekt der Begierde

    5. Februar 1996

    Aus den täglichen Schlagzeilen ist sie weitgehend verschwunden, aus den Platin-planierten Top 10 allerdings ebenso. Die sexuelle Konfrontation, die sie mit der Gesellschaft suchte, hat Madonna mit kommerziellen Einbußen bezahlen müssen. Ihrer Radikalität aber kommt die neue Unabhängigkeit zu zugute.

  • Palästinas Grenzen öffnen sich

    3. Februar 1996

    Die Grenzübergänge zwischen Israel und Jordanien geöflhet, die Einreise nach Syrien und Ägypten ein Akt von Minuten: Seit sich Jerusalem und seine arabischen Nachbarn with a little help from Washington ernsthaft um den Frieden bemühen, eröffnen sich in der kriegs-und krisengebeutelten Region an der Levante ungeahnte Reise-Möglichkeiten. Stefan Nink über einen Trip in nahöstliche Befindlichkeiten.

  • Familienbande am Elektro Rande

    Mit wachsendem kommerziellen Erfolg kristallisiert sich zunehmend heraus, daß die Schwarze Szene keine ist

  • Punk in der freien Marktwirtschaft

    Nun haben die Toten Hosen gelernt, wie Marktwirtschaft funktioniert, darüber aber keineswegs verlernt zu musizieren

  • “Guten Tag, liebe Beat-Freunde”

    Vor 30 Jahren brachte der Beat-Club Musik auf die Mattscheibe. Doch die Geburt verlief nicht ohne Komplikationen

  • Über Schall und Rauch

    Mitten in New York findet Autor Paul Auster die kleine Welt, von der er auf die große schließt, in Buch und Film. Ein Porträt.

  • H. R. Kunze

    Erkennt der Vater sich darin wieder oder ist das eine neue Generation deutschen Liedermachertums? Ich war einfach nur stolz. Und ich habe ihn eben nicht dazu angehalten; er hat mich immer gebeten, von unseren Tourneen die Mitschnitte zu bekommen und hat dazu dann immer mitgetrommelt. Und bei uns gegenüber wohnt ja die Familie Meine, und der Sohn von Klaus Meine und mein Sohn haben sich dann zusammengesetzt und versucht, Musik zu machen. Das war wirklich niedlich. Bei den Vätern ist so eine Kollaboration eher unwahrscheinlich? Das bietet sich nicht so direkt an, aber wir haben einen guten Kontakt,

  • Sound-Geometrie über den Wolken

    Um Mark Robinson kursieren viele Geschichten. Einige sind wahr, die meisten erfunden. Und der Chef von Air Miami selbst ist als letzter um Richtigstellung bemüht. Nehmen wir zum Beispiel “Nopatitos”, das zweite Album seines ehemaligen Freizeit-Projektes Grenadine. Für die Linernotes ließ er einen Freund fabulieren, daß während der Aufnahmen zum Album ein benachbartes Haus abgebrannt […]

  • Ruby – Frankfurt, Nachtleben

    Auch in Frankfurt am Main gibt es Clubs, die wie zahllose andere Läden aussehen. Sie sind schwarz gestrichen, das Bier kostet ungefähr fünf Mark, es gibt drei Sorten Weißwein, und wenn montags eine Band wie Ruby spielt, gibt es die universelle Live-Club-Scheu im Zuschauer-Raum: bißchen rumstehen, bißchen mitwippen, bißchen Haare schütteln – Äppelwoi-Ekstase. Damals, als […]

  • Smashing Pumpkins – Amsterdam, Melkweg

    I’ve always liked simple rock”: Dieses Lennon-Zitat würde sich gut machen als grimmiges Postulat auf dem Pullover von Billy Corgan, doch da steht wie immer “Zero”. Corgan, ohne Haare zwar, doch voll der Bipolarität: Mal bleibt er festverwurzelt über Minuten, dann wieder wütet er über die Bühne. Und je nach Song, je nach Lichteinfall, wirkt […]