• Zukunftsmusik für den Hausgebrauch

    3. April 2000

    Der ONLINE-HANDEL mit CDs hat in Deutschland Einzug gehalten. Neue Anbieter sprießen aus dem Boden und versuchen sich frühzeitig zu positionieren. Doch der Konsument ist noch spröde.

  • Vergessene Legenden

    Blag Dahlia fühlt sich nicht alt: „Puck no! Ich bin eine Rocklegende. Und die altern bekanntlich nicht!“ Und doch ist die Frage berechtigt. Denn bereits seit 16 Jahren werkeln die US-Punk-Ikonen an der Urbarmachung eines Sumpfes, der für Generationen von Musikern identitätsstiftend war: Punk. Sie bauten hölzerne Stege ins Niemandsland, die in den letzten Jahren […]

  • Wider die Schrebergärtner

    Viele Roots-Rock-Freunde haben einiges mit Schrebergärtnern gemein. Beide igeln sich gerne ein und greinen gleich los, wenn der Lieblingshase mal andere Kohlfelder anknabbert. Für Neal Casal heißt das andere Kohlfeld „Oceanview“ – „womöglich mein Favorit“ (Casal) auf seinem neuen Album „Anytime Tomorrow“ und erwiesenermaßen ein Song, der jenen Schrebergärtnern gleich in zweierlei Hinsicht heftige Kopfschmerzen […]

  • Glückliche Mutter, bessere Alben

    Fünf Jahre hat man auf ein neues BOSS HOG-Album warten müssen, das dann auch noch so völlig anders klingt. Der Grund:Nachwuchs bei Familie Spencer

  • Der innovative R&B von Jungstar Kelis besitzt Suchtgefahr

    So manche Sterne am R&B-Himmel sind inzwischen zu Schnuppen geworden, aber hier kommt ein neues Gestirn: Kelis, 20 Jahre jung, mitten aus Hartem und mit mehr als Gesangstalent versehen. Eine derart energievolle und zugleich elegant-entspannte Mixtur aus Rap, R&B und Soul hat es bis dato noch nicht gegeben. Kelis hat Krallen, sie ist gefühlvoll und […]

  • Genies, von allen Plattenfirmen verlassen

    Das Ehepaar AIMEE MANN & MICHAEL PENN zählt zu den besten Songwritern der USA. Dass sie von ihren Labels fallen gelassen wurden, machte die beiden Kritikerlieblinge nicht mutlos ganz im Gegenteil...

  • Can und Kraftwerk als Bezugspunkte

    Die ersten Platten von Bowery Electric waren Ambient-Exkursionen, doch mit "Lushlife" hat das Duo nun die experimentelle Schwere abgestreift

  • Popgebäck nach Motorpsycho-Rezept

    Die Zielvorgaben waren klar: Kein Lied über vier Minuten, das Album nicht länger als 40 Minuten. Beinahe hätten Motorpsycho es geschafft. Ein Erfolg ist „Let Them Eat Cake“ trotz der knappen Niederlage allemal. Die Songs der Norweger sind kompakter denn je, die neue CD nicht so anstrengend wie frühere Platten. Gitarrist Snah bestätigt das: „Wir […]

  • Der ganze Globus ein lächerlicher Ort

    In Kanada gehört die MATTHEW GOOD BAND zu den Superstars. Und via Internet spottet ihr Boss in Manifesten über Kollegen und Kritiker.

  • Randy Newman: Berlin, Philharmonie

    In jüngeren Jahren war Randy Newman nervös und angespannt vor so viel Volk. Heute macht er einen bemerkenswert lockeren Eindruck. Schon wie er zum Flügel schlendert, die Hosen ausgebeult, die füllige Figur im knappen Pullover. Künstler müssen nicht auch noch begnadete Kleiderständer sein. Die Lautsprecher indes sind deplatziert, von der viel gerühmten Akustik des Kammermusiksaals […]

  • Moby – München, Colosseum

    Die Leute um ihn herum mögen hektisch werden – Moby bewahrt kühlen Kopf, auch wenn er sich vor Bewegungsdrang nicht zu entspannen weiß. So war es auch an einem nasskalten Februar-Abend im restlos vollen Münchner Colosseum. Und es war ein großes Schauspiel, das mit dem Fernost-Instrumental „My Weakness“, dem Schlusslied von „Play“, seinen so anrührenden […]

  • Söhne Mannheims – Mosbach, Alte Mälzerei

    Mannheim ist groß. An diesem Abend reicht es zumindest bis ins 80 Kilometer entfernte Kreisstädtchen Mosbach. Hier hat Xavier Naidoo kurzfristig die Generalprobe für die erste Deutschland-Tour seines Band-Projektes Söhne Mannheims angesetzt. Ideal gewählt: kein Medienrummel, überschaubare 1000-Leute-Location, aber trotzdem eine geräumige Bühne. Die ist auch bitter nötig, denn die Söhne marschieren mit nicht weniger […]

  • Keine Epigonen, sondern Diebe

    Cotton Mather haben von Strawinsky gelernt, der da sagte, wer Kunst erschaffen wolle, solle nicht borgen, sondern stehlen

  • Blue Rodeo: Rückbesinnung aufs Wesentliche

    Der Vertreter der Angeklagten bekennt sich schuldig. Auch wenn Jim Cuddy, Delinquent von Blue Rodeo, lachend darauf verweist, dass Songwriting-Partner Greg Keelor der schlimmere Übeltäter gewesen sei. Als Hauptbeweisstücke sind die Tapes zugelassen, aus denen die Kanadier 1999 das Live-Album „Just Like A Vacation“ destillierten. „Es war so ermüdend, sich durch die 5-Minuten-Soli zu hören“, […]

  • Rays Renaissance

    Ray Davies hat sichtlich Mühe, glaubhaft zu machen, dass er nicht identisch mit dem Rockmusiker Lester Mulligan ist, der Hauptfigur seiner Geschichten-Sammlung „Waterloo Sunset“. Natürlich ist das gelogen, aber das waren auch schon die Anekdoten in Davies‘ Autobiografie „X-Ray“, die er für die VH1-Reihe „Storytellers“ noch einmal auffrischte. „Das könnten tausend Leute sein, die ich […]

  • Mitglied im Club des Modern Bock

    Aber noch ohne Clubhaus: Tonic klingen wie viele junge amerikanische Bands, haben mit einem "American Pie"-Song jedoch schon abgeräumt

  • Brüderliche Arbeitsteilung

    Zuerst sah es gar nicht gut aus für „Drawn Front Memory“, das neue Album von Embrace. Der „Bunker Song“ erzählt noch ein Lied von den Anfangsschwierigkeiten der Briten. Sie begannen die Aufnahmen in einem Keller in Leeds, wo sie kein Sonnenlicht sahen und „vor allem damit beschäftigt waren, die vielen Fliegen zu verjagen“. Gitarrist Richard […]

  • Anarchisten im Disneyland

    Mit Freude am Stil-Chaos gehen Chumbawamba gegen kulturelle Gleichmacherei auf die Barrikaden

  • Keine Konzerte in Österreich?

    Seine beiden Austria-Auftritte waren längst ausverkauft, dann kam die Wahl, und STING wollte spontan absagen. Warum er's nicht tat, erläutert er hier.

  • Die Toten Hosen: Aus den blauen Bergen kommen wir

    Bei ihrer "4 Tage - 4 Länder"-Tournee durch Deutschland, Österreich, Italien und die Schweiz stellten Die Toten Hosen die Kondition von 200 Fans, Freunden und Journalisten auf die Probe