• Friedrich Küppersbusch schaut im nahen Holland fern

    3. Mai 1997

    Guten Abend liebe Zuschauer, daheim an den Bildschirmen! Freuen Sie sich mit uns auf spannende 60 Minuten, wenn Wim van den Kuijpers-Bosch wieder Menschen aus fremden Ländern auf seine fahrbare Showbühne bittet, um uns deren Sitten und Gebräuche etwas näher zu bringen. Und da es sich heute um den Holländer handelt, sind zuvor ein paar […]

  • Love For Sale

    5. April 1997

    Die Medien schlossen sie gleich ins Herz - die "neue", frauliche Courtney Love, die ihr Heil in Hollywood und Harmonie sucht. Da ihr aber selbst hartnäckiges Heucheln den "Oscar" nicht einbrachte, steht der Rückkehr der Schlampe nichts mehr im Wege.

  • WISH – TEMPORARY LOVE AND HATE

    3. April 1997

    Diese Band kommt aus Schweden, was die Erwartung hochschraubt: Sind sie so süß, poppig und bunt wie die Besten ihres Landes? Haben sie den skandinavischen Schmelz? Easy Listening ist das Leichte, das schwer zu machen ist und wer hätte sich außerhalb der USA und Englands darauf je besser verstanden als die Schweden? Sie brachten ABBA […]

  • nuggets

    So etwa könnte Bob Dylan geklungen haben, hätte er anno ’96 sein Debütalbum veröffentlicht. Wer weiß? Auf alle Fälle hat BLOCK gleich alles richtig gemacht: die richtigen Musiker (u. a. von Spacehog, B-52s und Echo & The Bunnymen), den richtigen Produzenten (Thom Panunzio ofPatti, Iggy and Dylan fame) und vor allem die richtigen Songs. „Lead […]

  • Hardware

    Sechs Lautsprecher für vier Kanäle: Das Surround-Ensemble von Magnat: Surround-Lautsprecher im Sixpack gibt’s beim Boxenspezialisten Magnat alles in allem für rund 2000 Mark. Die schlichten Schwarzen konnten bereits mehrfach Testsieger-Lorbeeren einheimsen: „…für HiFi und Surround gleichermaßen tauglich…“ resümierte schon vor Monaten ein renommiertes Spezialmagazin. Die Mitspieler im einzelnen: Für die Wiedergabe des rechten und des […]

  • 14 Tage lebenslänglich

    ab 3. April im Kino

  • SHORT CUTS

    Filme gibt’s, die gibt es eigentlich nicht mehr. Jaguar (ab 27.3.) ist eine französische Abenteuer-Komödie, wie man sie aus den 70er und 80er Jahren mit Gerard Depardieu oder Pierre Richard kennt Diesmal besteht das Gespann aus dem großen Jean Reno („Im Rausch der Tiefe“, „Leon“), der sich bereits in der Klamotte „Die Besucher“ blamierte, als […]

  • Lost Highwy

    ab 10. April im Kino

  • South By Southwest Music & Media Conference

    Einmal pro Jahr wird Austin das Vinyl-Junkie-Paradies und zum Treffpunkt der Bands und Fans

  • SXSW – Jedes Jahr im März wird die texanische Hauptstadt zu einem Mekka der internationalen Musikbranche

    Der erste Eindruck: Blauer Putz. Bröckelnder blauer Putz. Meine Hände klat¿ sehen dagegen, und ein paar Stückchen lösen sich und rutschen die Wand hinunter und fallen unendlich langsam auf den heißen Boden – platsch, platsch -, und meine Nase tut weh, und meine Brille hängt schief und nur noch an einem Ohr. Ob das Blaue […]

  • Leiden an Sich

    Anfang der 80er Jahre war die britische Musikszene nicht gerade arm an braven Popbands. Depeche Mode war eine der bravsten. Sie machten nette, elektronische Popsongs für Teenager. Sie waren nicht so politisch wie Heaven 17, nicht so ästhetisch wie ABC, nicht so schwül und sexuell wie Soft Ceü. Die vier Milchgesichter von Depeche Mode schienen […]

  • BOXEN OHNE MASKE. Das legendäre Box-Camp in New Jersey

    Die deutschen Boxer, durch das Medien-Tam-Tam zu Glamour-Gladiatoren stilisiert, werden in den USA nur milde belächelt. Wer die legendären Boxcamps in New Jersey besucht, kommt mit der Erfahrung zurück, daß Show und Schweiß noch immer zwei Paar(Hand-)Schuhe sind

  • Wie Love den Oscar verlor

    Oscar-Wichser! Wie kann dieses Pack noch ruhig schlafen? Geben ihre Stimmen wie Schafe!“ Wieder ganz schäbige Schlampe, knallt Love ein Bein auf den Tisch und spuckt Gift und Galle in die TV-Kamera, nachdem die feige Oscar-Jury nicht fähig war, Loves hochgelobte Performance in „Larry Flynt“ angemessen zu würdigen. Angewidert reißt sie sich die Maske der […]

  • Das Kraut der frühen Jahre

    "There's something going on here - but we don't know what it is." Schrieb 1972 der "Rolling Stone" über Rolf-Ulrich Kaiser und die von ihm initiierte Krautrock-Szene. Was jahrzehntelang als teutonische Marotte belächelt wurde, erfährt nun - vor allem im Ausland - eine bizarre Renaissance. An Kaiser selbst aber geht die Kraut-Spätlese vorbei: Gemeinsam mit dem "Sternenmädchen" Gille ging der Kapitän der Kosmischen Kuriere auf einen Trip zu viel

  • Bee Gees

    Sie schienen bereits auf der Geröllhalde der Popgeschichte gelandet zu sein, dochso behaupten die unfehlbaren Trendforscher: Disco is back, die längst verdrängten Geschmacksverirrungen, ja selbst die Bee Gees sind wieder hip. Frisch abgelichtet vom oberhippen Fotografen Anton Corbijn, trafen wir die neo-hippen Brüder Gibb im immer-hippen Miami. Bands wie N-Trance covern Eure Songs, und selbst […]

  • Das gute Gewissen: BRUCE COCKBURN

    In 27 Jahren brachte er es auf immerhin 23 Alben – und stellte gerade wieder mit „Charity Of The Night“ (Ryko/RTD) unter Beweis, daß auch traditionelle Singer/Songwriter nicht auf der stilistischen Stelle treten müssen. Lediglich sein nasaler Gesang und die gedichtbandreifen Texte ziehen sich wie ein roter Faden durch das Material – und natürlich das […]

  • CATHERINE: Rock mit Regenbogenriffs

    Heute König, morgen Bettler. So ist der Rock’n’Roll. So sind Catherine. Auf ihrer Tour blieben sie mit ihrem kaputten Track und ohne Geld in Las Vegas hängen. Was macht das, solange du daraus einen guten Song machen kannst. „Vegas Glam“ heißt dieser auf dem Album „Hot Saki & Bedtime Stories“, das Regenbogenmelodien und Breitwandriffs im […]

  • LAIKA: Wie das Seufzen eines Satelliten

    Einst verließ die wunderbare Margaret Fiedler ihre alte Band Moonshake, weil ihr Kompagnon, der Sturkopp Dave Callahan, die Gitarren aus ihren Songs verbannen wollte. Heute spielt Fiedler bei Laika- und zuweilen immer noch die Gitarre. Trotzdem ist „Sounds Of The Satellites“ ganz weit vorne bei der elektronischen Musik. Was auch Fiedlers Partner und Lebensgefährte Guy […]

  • SOCIAL DISTORTION: Inbrustiger Punk

    Der Songwriter benötigt die Inspiration. So vergeht schon mal ein halbes Jahrzehnt, bis Mike Ness mit seiner Formation Social Distortion wieder ins Studio geht. „Für mich hat es nie funktioniert, auf Tour zu gehen, um dann gleich neue Songs zu schreiben. Wovon, verdammt noch mal, sollen die denn handeln?“ Viele Songs zum Album „White Light […]

  • Ernste Eifersucht: Ex- Schwester S. SABRINA

    „Du liebst mich nicht“, singt Sabrina Setlur, ehemals Schwester S., auf der neuen Single. Da hat sie recht. Irgendwie wirkt die 24jährige, 1995 als kleines süßes Schwesterchen vom Rödelheim Hartreim Projekt mit „Ja, klar“ in die Hit-Umlaufbahn geschickt, ein bißchen unnahbar, Im Gespräch ebenso wie in einigen ihrer Texte, die sie im Gegensatz zum Debüt […]