• Warten auf die breitbandige Zukunft

    3. November 2000

    VIVA und MTV wissen genau, dass sie einmal ganz groß sein müssen im Internet. Morgen. Oder spätestens übermorgen. Heute sind sie es jedenfalls noch nicht.

  • Leinwand

    Die Frage, was ein guter Film ist und was nicht, wurde schon immer gestellt. Aber nie wurde darüber so vehement und vergeblich gestritten wie im Zeitalter der Massenmedien und des Marketing. Hollywoods Allzweckwaffe dabei sind „romantic comedies“, und in John Waters Cecil B. Demented (Start 26.10.) gilt die alternde Zicke Honey Whitlock (Melanie Griffith) als […]

  • Teufelswerk

    Das Napster-Drama geht in die nächste Runde

  • Eine kastrierte Legende

    Beim Dreh zu "SHAFT - NOCH FRAGEN?" wurde gestritten: Wie scharf und schwarz darf der Sex sein?

  • Ran an die Playstation

    Kann die PSX2 die hohen Erwartungen erfüllen?

  • Die Spice Girls-Schwemme

    Was in Australien bereits traurige Realität ist, steht nun auch Deutschland bevor: Popstars werden nur noch in den Testlaboren der TV-Anstalten gezüchtet

  • High-Tech-Toys

    Ein MP3 Player am Armband, Komplettanlagen in originellem Design, ein erdbebenfester Subwoofer, audiophile Zweiwegeboxen aus England und eine CD Player Serie, die das Herz jedes High End Freaks erwärmt: Witzige HiFi Ideen sind angesagt, aber aucb Grundseriöses mit dem Charme des Wertkonservativen hat anhaltende Konjunktur.

  • Kurs und Diskurs

    Nach Bonos geopolitischen Planspielen ringen U2 nun wieder um die musikalische Standortbestimmung

  • Von Barksismus und Donaldismus in Deutschland – die unentliche Geschichte

    Entenhausen ist in den vergangenen 30 Jahren eingedeutscht worden. Dafür haben die Donaldisten gesorgt. Entenhausen ist aber keine deutsche Stadt geworden – dafür haben sie auch gesorgt. Carl Barks ist tot – doch sie huldigen weiterhin anarchisch ihrem Idol: Deutsche Organisation nichtkommerzieller Anhänger des lauteren Donaldismus“ – kurz D.O.N.A.L.D Die Republik: unterwatschelt von PräsidEnten und […]

  • The Beat On

    Zwischen '63 und '67 lärmten hunderte heimischer Beatbands. Wer nur Lords oder Rattles kennt, dem sei das Buch "Shakin' All Over" empfohlen

  • Aus dem Weg!

    Sona Fariq drängen mit ihrem Crossover ins Radio

  • Paul Simon: Q&A

    Es scheppert nicht, es protzt nicht und es traut sich auch nicht viel. Das neue Album des Paul Simon kann allerdings auch niemanden wirklich enttäuschen. Zwei Jahre hat der Pedant an gerade einmal elf Songs gefeilt und getüftelt, und wäre ihm das Texten diesmal nicht so unerwartet leicht gefallen, wären wohl mehr als zehn Jahre […]

  • Rock ist doch Sex!

    Die Kanadierin Peaches strippt gerne zu ihrem Elektro-Rock - und verfehlt damit nie ihre Wirkung

  • Sich nie festlegen lassen

    Jazzmatazz - vom Guru jetzt reaktiviert

  • Erleuchtung durch TripHop

    Sunna gebärden sich als Hechte im Karpfenteich des Melankolic-Labels

  • Mit Alter kommt Reife

    Früher hat PJ Harvey Interpretationen ihrer abstrakten Texte jedem selbst überlassen. Mit ihrem neuen Album zeigt sie sich wesentlich zugänglicher

  • Teamgeist statt toupierter Haare

    Nach ihrem Tourkoller fangen Reef wieder von vorne an - leider mit altmodischem Macker-Rock

  • Der Masterplan

    Seit ihrem "Sopranos"-Hit unterwandern ALABAMA 3 geschickt das US-Musikbiz

  • Immer in Lauerstellung

    Das kubanische Quartett Orishas emigrierte erst einmal nach Frankreich, will mit seinem karibischen HipHop aber demnächst die ganze Welt erobern

  • Keith Caputo

    Dem "Macho-Metal" von Life Of Agony hat der Sänger längst abgeschworen. Seit er solo ist, will er die weibliche Energie in sich entdecken - und als Songwriter ernst genommen werden