Suche "Zylka"

75 Treffer für „Zylka“
  • BERLIN, GERMANY - JULY 11:  Klaus Wowereit enjoys the Michalsky Style Night at Tempodrom on July 11, 2014 in Berlin, Germany.

    Tschö mit Ö

    Politik is nix, Image ist alles: Klaus Wowereit will nicht mehr Bürgermeister sein. Dem Nachfolger ist zu raten, ebenfalls statt auf Inhalte auf markige Sprüche zu setzen mehr…

  • ROLLING STONE im Oktober 2014 – Titelstory: Power-Paare des Rock. Plus: exklusive Oasis-Single

    Die Oktober-Ausgabe des ROLLING STONE ist da - inklusive Rare Trax CD "Rolling Stone Weekender". mehr…

  • Ups..

    Mit Pop gemixt

    Ein spritziger Cocktail-Abend mit Frank Spilker zum neuen Album seiner Band Die Sterne mehr…

  • Ups..

    Sylt als Tattoo

    Kein Kinski, kein Zappa, nicht mal ein Wowereit: Christian Wulff verharrt in der Opferrolle und gibt den Medien die Schuld an seinem Fall mehr…

  • ROLLING STONE wird 20. Unsere Helden, Teil 13: PJ Harvey

    Wir werden 20! Und starten mit einer Serie ins Jubiläumsjahr – über 20 Helden, die uns in den vergangenen 20 Jahren wichtig waren. Teil 13: PJ Harvey. Ein Porträt von Jenni Zylka mehr…

  • ARCHIV - Der innenpolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Michael Hartmann, steht am 23.08.2013 auf einer Wahlkampfv

    Gedopte Debatte

    „Breaking Bad“ im Bundestag: Ein SPD-Politiker nimmt Crystal Meth – und die Frage nach Legalisierung, nach weichen und harten Drogen stellt sich neu mehr…

  • Ups..

    Gedopte Debatte

    "Breaking Bad" im Bundestag: Ein SPD-Politiker nimmt Crystal Meth - und die Frage nach Legalisierung, nach weichen und harten Drogen stellt sich neu mehr…

  • Ups..

    Wir werden 20! In unserer Jubiläumsreihe würdigen wir 20 Helden aus 20 Jahren ROLLING STONE – diesmal die Selfmade-Musikerin Polly Jean Harvey und den Rockstar wider Willen, Eddie Vedder

    Jenni Zylka über PJ Harvey Geht doch alles. Gitarre spielen, Texte schreiben, laut sein, schlau sein, technisch versiert sein, intensiv sein, spitze aussehen, niemandem etwas vormachen (privat), niemandem etwas nachmachen (musikalisch) und dann auch noch bunte Strumpfhosen tragen. Strumpfhosenfarben sind wichtig: Es gab sowohl die Blaustrumpf- als auch die Rotstrumpf-Emanzen, die einen kämpften im 19. […] mehr…

  • SONY DSC

    Hier bestellen: das Buch ‚ROLLING STONE – Das Beste aus den ersten 20 Jahren‘

    Freuen Sie sich auf die 25 besten Geschichten von 1994-2014: 'ROLLING STONE – Das Beste aus den ersten 20 Jahren' mehr…

  • Ups..

    Unser Bio-Elend

    Bioprodukte sind eines der letzten Refugien, in dem sich noch bis Oberkante Unterlippe mit Vorurteilen prassen lässt. Auf beiden Seiten: Bio-Esser sind entweder gutmenschelnde späte Muttis mit genug Geld in der Tasche, um drei Euro pro mickriger Babytomate zu zahlen, oder nervöse Teesocken mit Umweltkrankheitshypochondrie, die sicher sind, dass entweder das Handy oder die Pestizide […] mehr…

  • Ups..

    Sitemap

    Home » Aktuelle News » Meldungen » Blogs » Die TV-Fußnoten von Birgit Fuß » Eric Pfeils Pop-Tagebuch » Willander sieht fern » Willanders Wochentipps – Die besten Alben der Woche » Typewriter von Uwe Kopf » Typewriter von Jenni Zylka » Sounds von Jens Balzer » Newsletter (An- und Abmeldung) » Gewinnen » Alle […] mehr…

  • Ups..

    „Wir schützen uns mit Lärm“

    Ab und an haben sie garantiert ein bisschen an Krautrock gedacht, die Männer aus Oberbayern, als sie ihre Platte einspielten. Ihrem lakonischen Naturell entsprechend haben sie sich bestimmt nicht allzu sehr hinreißen lassen, jedenfalls nicht in sämtlichen Bereichen: „Bei uns wird nicht gekifft“, erklärt der für die elektronischen Sounds zuständige Musiker Martin Gretschmann im Interview, […] mehr…

  • Ups..

    BABY TALK mit Bela B und Judith Holofernes

    Das exzessive Musikerleben – es ändert sich, wenn plötzlich Kinder da sind. Aber es wird dadurch nicht unbedingt langweiliger. Davon wissen Judith Holofernes und Bela B. beim ROLLING STONE-Interview ein Lied zu singen. Der 51-jährige Drummer der Ärzte und Vater eines Sohnes bringt in diesem Frühjahr sein bereits drittes Soloalbum „Bye“ heraus. Nach der Auflösung […] mehr…

  • Ups..

    Präsident Eisenfaust

    Wenn beckenbauer doch noch in die Politik ginge, dann käme er zwar mit seinem Kaisertitel, aber doch als Demokrat: Er wollte nie Krieg auf dem Fußballplatz, siegte durch Eleganz und Gefühl und berührte den Gegner meistens nicht mal. Vitali Klitschko war ein Gewaltherrscher und zerstörte seine Gegner im Ring, sie zitterten bereits vor Klitschkos Musik, […] mehr…

  • Ups..

    Outet euch!

    Eigentlich ist es kein thema, schon klar. Denn die Fußballfans sind ja gar nicht mehr so intolerant, wie ihnen einst nachgesagt wurde. Es gehen ja bereits seit Jahren Schwule (und Frauen!) ins Stadion, betreiben gar eigene Fanclubs. Und die Gesellschaft ist ja auch schon längst weiter, nicht wahr? Das merkt man doch an den positiven […] mehr…

  • Ups..

    Kuscheln und kuschen

    FRÜHER, ALS DER SCHNEE NOCH EIN anderes Weiß hatte, da konnte der Bürger im Taxi lernen, wie’s um sein Land steht, und jeder zweite Reporter wählte einen Texteinstieg mit dem Taxifahrer – er erzählte was Erhellendes und setzte Signale für die Geschichte. Inzwischen aber belieben die Fahrer zu schweigen, ihre Miene muss reichen: Die Zeiten […] mehr…

  • Ups..

    Im Kino wird es feucht

    Orgasmus ist, wenn eine Frauenhand sich ins Laken krallt. Dieses verschämt-verlogene Bild gilt, seit der Hays Code 1967 abgeschafft wurde. Die wenigen Mutigen, etwa Catherine Breillat mit „Romance“ (1999) oder Patrice Chéreau mit „Intimacy“ (2001), hatten immer noch Skandale provoziert: Sex (als Motiv, als visueller Moment oder Figurenbeschreibung) gab und gibt es zwar, seit die […] mehr…

  • Ups..

    Und der Oscar geht an

    So kann’s gehen. Gerade saß man noch in einer betulichen BBC-Morgenkochshow und schlug „Parsee Eggs“, während die Moderatorin Fragen nach den TV-Plänen stellte, einem dann ein paar Eier neben den Kopf hielt und „Haha! Eggs Benedict!“ kicherte. Keine drei Jahre später würden viele „Academy“-Mitglieder Benedict Cumberbatch im Februar gern einen Oscar in die Hand drücken, […] mehr…

  • Ups..

    LESERBRIEFE

    Wohltuende Nachrufe Danke für die schönen Nachrufe auf Lou Reed – nach all dem Klischee-Quatsch, den man (auch in manch hochgelobtem Feuilleton) so lesen musste, war beides eine Wohltat: Arne Willanders Würdigung auf eurer Website und die Titelgeschichte sowieso. Sogar Bono schien plötzlich sympathisch. Bloß den Beitrag von Joachim Hentschel habe ich nicht verstanden. Das […] mehr…

  • Ups..

    TEUFELS-DRUMMER

    „Ich schlag dich Krankenhaus“, sagt Mr. Baker (sinngemäß) zu seinem Dokumentaristen Jay Bulger, weil dieser dem Super-Drummer soeben verraten hat, dass er für seinen Film „Beware Of Mr. Baker“ auch ein paar von Bakers Zeitgenossen interviewen möchte. Und dann haut der Musiker dem Filmemacher mit seiner Krücke auf die Nase, so dass sie blutet. Obacht […] mehr…



ähnliche Artists