Suche "McCartney"

1186 Treffer für „McCartney“
  • Ups..

    Videogalerie: Paul McCartneys Auftritt bei „Saturday Night Live“

    Eine Show, bei der McCartney-, Lennon-, Wings- und Beatles-Fans gleichermaßen auf ihre Kosten kamen. Hier die Clips von "Jet", "Band On The Run", "A Day In The Life", "Get Back" und "Give Peace A Chance" - aufgezeichnet am vergangenen Samstag. mehr…

  • Ups..

    Mama und die Strawberry Fields. Joachim Hentschel über den neuen Lennon-Film „Nowhere Boy“.

    Kam Ödipus nur bis Liverpool? Der neue Spielfilm "Nowhere Boy" zeigt die Teenagerjahre von John Lennon als verlorenen Kampf um die Liebe der Mutter. Ab heute kann man ihn im Kino sehen. mehr…

  • Ups..

    Lesung: „John Lennon in seiner eigenen Schreibe“. Wir verlosen 5 Exemplare des Buchs

    In der Reihe "Hardcover" lädt der Blumenbar-Verlag zu exquisiten Lesungen in Berlin. Diesmal dreht sich alles um John Lennon. Der Erzählband "In seiner eigenen Schreibe" enthält Notizen, Gedichte und Zeichnungen des Sängers. mehr…

  • Ups..

    Margarete, gib mir die Knete!

    Von Müller zu Westernhagen: Wie ein Düsseldorfer Rock-Hering die Rolle seines Lebens fand – und sie dann gegen die Stadienherrschaft eintauschte. Von Joachim Hentschel Die meisten schlimmen Wörter habe ich als Kind von Marius Müller-Westernhagen gelernt. Verpissen, abkochen, geil, Spesenficker, Beine breit machen, die treibt’s mit dem, der mit einer anderen, und die hat rote […] mehr…

  • Ups..

    A Hard Day’s Write

    Noch bevor Lennons Genie als Songpoet offensichtlich wurde, debütierte er als Literat. Der britische Verlag Jonathan Cape hatte 1963 den amerikanischen Journalisten Michael Braun beauftragt, ein Buch über die neue Pop-Sensation aus Liverpool zu schreiben. Bei einem Interview mit den Beatles Ende des Jahres hatte er dann einige der Kritzeleien eingesteckt, die John Lennon zwischen […] mehr…

  • Ups..

    Mama und die Strawberry Fields

    Kam Ödipus nur bis Liverpool? Der neue Spielfilm „Nowhere Boy“ zeigt die Teenagerjahre von John Lennon als verlorenen Kampf um die Liebe der Mutter. Von Joachim Hentschel Der Film ist keine zwei Minuten alt, und schon holt John Lennon den Schwanz raus. Da sind er (gespielt von Aaron Johnson) und sein Freund Pete (Josh Bolt) […] mehr…

  • Ups..

    Das blanke Leben

    In seinen letzten beiden Jahren in England erlebte John Lennon – zwischen dem Ende der Beatles und seiner Urschreitherapie – mehr als einen Zusammenbruch. Der 13. September 1969 war ein Tag, an dem die Vergangenheit des Rock’n’Roll mit seiner Gegenwart und seiner Zukunft kollidierte. Beim „Toronto Rock’n’Roll Festival“ standen Gene Vincent, Chuck Berry und Little […] mehr…

  • Ups..

    König ohne Königreich

    Nach Chelsea will Elvis Costello schon lange nicht mehr gehen. Es scheint so, als habe er mittlerweile in Amerika ein neues musikalisches Zuhause gefunden. Von Maik Brüggemeyer Wo ist Elvis?“, ruft Roger Daltrey, als er die Tür aufreißt. Doch alles, was er dahinter findet, sind ein paar Typen mittleren Alters, die angestrengt aufs Porzellan starren. […] mehr…

  • Rolling Stone Weekender

    Rolling Stone Weekender: Und so war’s 2010…

    Arne Willander geht nicht auf Festivals? Quatsch. Hier noch einmal die persönlichen und mitunter recht unkonventionellen Rückblicke der Redaktion auf unser Hausfestival am Weissenhäuser Strand im vergangenen Jahr. mehr…

  • Ups..

    Beatles: The „long and winding road“ to iTunes

    "Es ist fantastisch zu beobachten, wie die ursprünglich auf Vinyl veröffentlichten Lieder nun auch in der digitalen Welt mit genauso viel Liebe gehört werden, wie bei deren Erstveröffentlichung", sagt Paul McCartney. Ist dem so? mehr…

  • Ups..

    Ein Genie und Gentleman

    Berühmte Kollegen denken an die außergewöhnlichen Auftritte von Jimi Hendrix zurück. Noch mehr beeindruckt hat sie aber seine Persönlichkeit. Interviews von Jonathan Wingate Paul McCartney Erfuhr im Juni 1967 überraschend Unterstützung von Hendrix. Die Arbeit an „Sgt. Pepper“ war fantastisch, obwohl es zum damaligen Zeitpunkt schon einige Medienvertreter gab, die die Beatles abgeschrieben hatten. Wir […] mehr…

  • Ups..

    Randnotizen

    Nasse Hosen Niemals werden sie untergeh’n – das haben die toten hosen oft behauptet, aber erst jetzt bewiesen: beim Bad im, nun ja, Toten Meer. Am jordanischen Salzgewässer kamen sie auf ihrer jüngsten Nahost-Tour vorbei, die direkt auf die zentralasiatischen Aben-teuer in Tadschikistan und Usbekistan folgte. „Was wir in unserer Sprache nicht rüberbringen konnten, hat […] mehr…

  • Ups..

    Nick Hornby und Ben Folds: Der neue Clip zu „From Above“

    Der Songwriter und der Schriftsteller haben augenscheinlich noch einen Zeichner in ihr illustres Boot geholt. Der Clip zu "From Above" von ihrem gemeinsamen Album "Lonely Avenue" ist nämlich ein simpler wie schöner Zeichentrickclip geworden. mehr…

  • Ups..

    Fran Healy: Solodebüt „Wreckorder“ kommt am Freitag. Hier vorhören.

    Nach Kele Okereke (Bloc Party) und Brandon Flowers (Killers) aber noch vor Paul Smith (Maximo Park) bringt Travis-Frontmann Fran Healy am Freiag sein Soloalbum raus. Hier kann man es bereits hören. mehr…

  • Barack Obama

    Obama: Das ROLLING STONE-Interview

    Der Herausgeber des US-ROLLING STONE Jann S. Wenner traf Präsident Obama zum persönlichen Gespräch. Hier gibt es das vollständige Interview in deutscher Sprache. Übersetzung: Bernd Gockel. mehr…

  • Ups..

    Plants And Animals

    Eine schöne, neugierige Musik ist auf „La La Land“, dem zweiten Album von Plants And Animals aus Montreal, Kanada. Nach einem eher akustischen Debüt entdeckte das Trio die elektrische Gitarre und wird unter dem Einfluss von Fuzz-Pedalen und Röhrenverstärkern lauter, intensiver. Doch noch immer wandert diese Musik von einem Ort zum anderen, bleiben die Lieder […] mehr…

  • Ups..

    Berliner Luft

    Travis-Sänger Fran Healy hat ein Solo-Album aufgenommen – und verabschiedet den Erfolg. Einmal mit Fran Healy im Park spazieren gehen – zur Zeit von „Why Does It Always Rain On Me?“ sicher der Traum unzähliger Abiturientinnen. Damals schien Britpop noch nicht ganz tot, die Musik der vier Schotten von Travis ein Hort magischer Naivität. Heute […] mehr…

  • Ups..

    Neu im Plattenregal

    Hier nun wie jede Woche der virtuelle Einkaufszettel für den wöchentlichen Gang zum Neuheitenregal, dargereicht mit Videos, Rezensionen, Albenstreams und was das Netz so hergibt. Diesmal mit vielen großen Namen wie Neil Young, Eric Clapton und Jerry Lee Lewis. mehr…

  • Ups..

    Fran Healy: Soloalbum „Wreckorder“ am 08. Oktober, Umsonst-Akustikgig am Montag in Berlin

    Nach Kele Okereke (Bloc Party) und Brandon Flowers (Killers) aber noch vor Paul Smith (Maximo Park) bringt Travis-Frontmann Fran Healy sein Soloalbum raus. Am Montag stellt er es bereits live akustisch vor. mehr…

  • Ups..

    Die 3 ???

    Bitte senden Sie Ihre Eingaben an ROLLING STONE, Mehringdamm 33, 10961 Berlin oder per Mail: www.rollingstone/fragezeichen Auf seinem Best-Of-Album „Was muss muss“ präsentierte Herbert Grönemeyer den Song „Will I Ever Learn“. Im Booklet steht zu diesem Titel, dass er aus dem in 2009 erscheinenden englischsprachigen Album sei. Jedoch habe ich danach nie wieder etwas von […] mehr…