aktuelle Podcast-Folge:

Freiwillige Filmkontrolle - der Rolling Stone Podcast über Film & TV: Mehr Infos

Partystar: Nicht Keith Richards sondern Ronnie Wood gibt die wildesten Partys

Ronnie Wood schmeißt die wildesten Partys. Gegen ihn ist Keith Richards ein braver Junge. Das behauptet zumindest Nick Cowan, Woods ehemaliger Manager in seinem Buch „Fifty Teabags And A Bottle Of Rum“ (50 Teebeutel und eine Flasche Rum). Die Tour der Stones 1981 beschreibt Cowan folgendermaßen: „Keith verbringt die Nacht mit ein paar Freunden und hört Musik. Sein Zimmer darf niemand ohne Einladung betreten. Ronnie’s Zimmer dagegen ist die Partyzentrale. Jede Nacht steht seine Tür für jeden offen, der etwas Alkohol oder mehr möchte.“ Mick Jagger und Charlie Watts schienen dagegen lieber friedlich in ihren Bettchen zu schlafen.

Werbung

Jetzt in die Zukunft starten mit den neuen MagentaMobil Tarifen

Ab sofort inklusive 5G*. Jetzt in die Zukunft starten!

Mehr Infos

Tochter von Bruce Lee: Sauer wegen des neuen Tarantino-Films

Mit Mike Moh in der Rolle des Bruce Lee hat Quentin Tarantino den idealen Darsteller für seinen neuen Film „Once Upon A Time…In Hollywood“ gefunden. Wie auch der 1973 verstorbene Lee ist der Newcomer der Kampfkunst mächtig und schaffte es, die Mimik und Stimme der Schauspiellegende mit verblüffender Ähnlichkeit nachzuahmen. Wie Lees Tochter Shannon nun aber in einem Interview mit „TheWrap“ erklärte, ist sie mit der Darstellung ihres Vaters ganz und gar nicht zufrieden. Achtung Spoiler: In einer Szene des Films sind Bruce Lee und Stuntman Cliff Booth (Brad Pitt) am Set der TV-Sendung „The Green Hornet“ zu sehen. Die…
Weiterlesen
Zur Startseite