Paul McCartney ist nun Offizier der Ehrenlegion


von

In einer privaten Zeremonie wurde Paul McCartney am Samstag der Offiziersorden im Elysée-Palast vom französischen Präsidenten François Hollande verliehen, berichtet der Guardian. Den Orden erhielt der Beatles-Mitbegründer als Hommage an seine großen Leistungen in der Musik. Scherzhaft fügte Hollande bei der Verleihung hinzu, dass er die Beatles den Stones sowieso vorziehe.

Die Aufnahme in die Ehrenlegion Frankreichs gilt als die höchste Auszeichnung in Frankreich. Eingeführt wurde diese bereits 1802 unter Napoleon Bonaparte. In ihr fanden sich zivile und mitlitärische Verdienste honoriert, wie auch große Talente. Bis heute wird sie an Franzosen und auch Ausländer verliehen, die sich in Diensten an der Nation oder in der Kunst hervorgetan haben. Der Orden wird im Alltag im Knopfloch getragen.

Paul Mc Cartney zeigte sich gerührt. „Es ist so eine große Ehre, diesen Orden erhalten zu haben. „