Paul Walker: Ersetzt ihn sein Bruder in „The Fast & The Furious“?

Nach dem Unfalltod Paul Walkers suchen die Produzenten von „Fast & The Furious“ nach einer Lösung, die Arbeiten am siebten Teil der Serie fortzusetzen. Eine heikle Aufgabe, den bereits zu großen Teilen fertiggedrehten Film zu finalisieren – nun ist Paul Walkers Bruder, Cody, im Gespräch, für die übrigen Szenen einzuspringen.

Dass der siebte Teil „The Fast & The Furious“ erscheinen wird, gilt als sicher – allein schon als Tribut an den 40-jährig verstorbenen Walker. Zwar ist Cody – ein Stuntman – mit 25 Jahren ganze 15 Jahre jünger als Paul Walker, jedoch sehen die Produzenten die Ähnlichkeit der Brüder als mögliche Lösung den Blockbuster fertigzustellen. Man könne, sagen die Produzenten, Cody auch von weiter weg filmen und das Gesicht seines Bruders hinein retouchieren.  „Wir denken derzeit über verschiedene Möglichkeiten nach“, so ein Sprecher gegenüber der Daily Mail. „Derzeit ist unsere Priorität aber, Pauls trauernde Familie und Freunde zu unterstützen“.

150 Millionen haben Universal Pictures bereits in den Film investiert, nächstes Jahr sollen die Dreharbeiten fortgesetzt werden. Cody Walker selbst hat sich gegenüber der Presse noch nicht geäußert.


So heißen diese berühmten Musiker mit richtigem Namen

Wissen Sie, welche Musiker unter diesen Namen bekannt waren oder es immer noch sind? Declan Patrick Aloysius MacManus Es war die Idee seines Managers, einen ungewöhnlichen Bühnennamen zu kreieren – der Vorname sollte eine Hommage an einen großen Sänger sein, der Nachname dagegen erinnert an den Bühnennamen seines Vaters. Peter Gene Hernandez Sein Künstlername entstand eigenen Angaben zufolge aus seinem Spitznamen, der sich auf einen Wrestler bezieht – Hernandez war als Kind genauso stämmig. Seinen neuen Nachnamen leitete er mit einem Augenzwinkern davon ab, dass Frauen ihm oft sagten, er sei nicht von dieser Welt. Reginald Kenneth Dwight Weil ihm sein…
Weiterlesen
Zur Startseite