Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Peter Lustig mochte keine Kinder? Das ist wirklich dran am Gerücht

Kommentieren
0
E-Mail

Peter Lustig mochte keine Kinder? Das ist wirklich dran am Gerücht

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Peter Lustig ist am 23. Februar im Alter von 78 Jahren an Krebs gestorben. Dem Moderator, der jahrelang für die Kindersendung „Löwenzahn“ vor der Kamera stand und den Alltag für den Nachwuchs leicht verständlich machte, hing allerdings auch jahrelang ein übles Gerücht an – der Fernsehonkel soll Kinder gar nicht gemocht haben.

Im Jahr 2002 hatte Lustig gegenüber der Stuttgarter Zeitung gesagt: „Kinder stören und sind klebrig, na und?” Die BILD am SONNTAG hakte daraufhin beim Latzhosenträger nach – er erklärte sein Statement damit, dass Kinder anstrengend seien. So entstand das Gerücht, dass Peter Lustig nicht viel für seine kleinen Zuschauer übrig habe.

Alles Quatsch! Lustig habe damit nur sagen wollen, dass er Kinder während der Arbeit nicht gern um sich habe. „Die sollen die Sendung gucken und dabei ihren Spaß haben.“ Während Deutschland das Bild des lieben Kinderonkels in Gefahr sah, gab sich Peter Lustig schlichtweg so, wie er tatsächlich ist.

Lustig bekam einen Sohn und kümmerte sich darüber hinaus auch um die drei Töchter seiner dritten Ehefrau Astrid. Peter Lustig hinterlässt darüber hinaus auch neun Enkel.

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben