Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Pink: Auf 27 Metern nackt auf dem New Yorker Times Square

Kommentieren
0
E-Mail

Pink: Auf 27 Metern nackt auf dem New Yorker Times Square

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Lieber nackt als im Pelz: PETA gewann P!nk für deren aktuelle Anti-Pelz-Werbung und lichtete die Sängerin dafür hüllenlos ab

Am 12. Februar startet in Manhattan die New Yorker Fashion Week. Passend dazu startete PETA nun eine neue Anti-Pelz-Kampagne. Dafür hängt an der 42. Straße zwischen der Seventh und Eighth Avenue eine 27 Meter breite Leinwand, auf der P!nk hüllenlos posiert, um auf die Qualen aufmerksam zu machen, die Tiere in der Textilproduktion erleiden müssen.

Am Mittwoch (11.02.2015) Abend wird das Bild enthüllt und einigen Pelzträgern vielleicht einen Denkanstoß liefern. P!nk zeigte sich bei der Erklärung ihrer Unterstützung von PETA durchaus auch selbstkritisch: „Ich wünschte, ich könnte von mir sagen, dass ich niemals Pelz getragen hätte. Leider durchlebte ich aber eine selbstsüchtige Phase in meinem Leben und trug zu einigen Anlässen Pelz.“

Doch die Mehrfach-Grammy-Gewinnern hat einen Sinneswandel durchlaufen und macht deutlich: „Mittlerweile sehe ich die Dinge aber klar und boykottiere Pelz komplett. Ich wünschte, jeder Mensch wäre gezwungen, vom Grauen zu erfahren, das diese Tiere im Namen der Mode durchleben. Ich hoffe, Pelzträger werden von genau dem Tier in den Hintern gebissen, das sie auf dem Rücken tragen.“ 

Das mutige Bild der Sängerin, auf dem sie sich erstmals komplett nackt zeigt, wurde von Ruven Afanador aufgenommen. Es ist das Aushängeschild der PETA-Serie „Lieber nackt als im Pelz“, an welcher sich auch Eva Mendes, Olivia Munn und Taraji P. Henson beteiligten.

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben