Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Playlist: Das hört die ROLLING-STONE-Redaktion im Januar

Kommentieren
0
E-Mail

Playlist: Das hört die ROLLING-STONE-Redaktion im Januar

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

M.I.A. – „Borders“

Mit visueller Schlagkraft widmet M.I.A. sich im Video zu „Borders“der Flüchtlingskrise. Tänzer winden sich auf stacheldrahtbewehrten Grenzzäunen, während übervolle Schlepperboote ins Nichts driften.

Chvrches – „Empty Threat“

„Empty Threat“ ist die neue Single vom Ende September erschienenen Album „Every Open Eye“. Das schottische Trio Chvrches lässt im Video eine Teenage-Goth-Clique Badespaß in Miami haben.

Alligatoah – „Denk an die Kinder“

Das dritte Video zum neuen Album, „Musik ist keine Lösung“. Wieder einmal beweist der Rapper sein schauspielerisches Talent – und dass er keine Angst vor Provokation hat.

John Lennon – „Imagine“

1971 veröffentlichte Lennon diese Friedenshymne. Nach den Anschlägen von Paris wurde das Lied millionenfach als Hoffnungszeichen geteilt. „Imagine all the people/ Living life in peace.“

The Darkness – „I Am Santa“

Auf der Deluxe-Edition des im Mai erschienenen „Last Of Our Kind“ gibt es jetzt diesen Bonus-Song:  ein Fest mit Nikolausmützen, Sonnenbrillen und viel Glitzer.

Missy Elliott – „WTF (Where They From)“

Die Queen des Rap ist zurück. Mit „WTF  (Where They From)“ gibt es nach sieben Jahren endlich wieder ein Stück von Missy Elliott. Wer nicht fehlen darf: ihr langjähriger musikalischer Partner Pharrell Williams.

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben