Highlight: Die 5 spektakulärsten Halbzeitshows des Super Bowl

Prince: Dokumentation über sein letztes Lebensjahr – mit letztem Live-Auftritt

Eine neue Dokumentation mit dem Namen „Das letzte Lebensjahr von Prince“ wird bislang unveröffentlichtes Material zeigen – das hat der britische Sender „Channel 4“ nun angekündigt.

Sendetermin der Doku über Prince noch unbekannt

Gezeigt werden unter anderem Interviews und Aufnahmen von den letzten Konzerten der „Piano & a Microphone“-Tour und dem Geheimgig im Weißen Haus im Jahr 2015. Außerdem werden u.a. George Clinton, Reverend Al Sharpton und Andy Allo, die Ex-Gespielin von Prince, zu Wort kommen. Ein Ausstrahlungstermin steht noch nicht fest.

Prince starb am 21. April 2016. Zuletzt hatten sich Fans des Musikers darüber empört, dass im seinem Anwesen im Paisley Park, das inzwischen ein Museum ist, beim „Super Bowl“ 2018 Alkohol ausgeschenkt werden soll. Das sei nicht im Geiste des Sängers, so die Meinung der Anhänger.

Wie eine Saufbude? So ignoriert der Paisley Park den Willen von Prince


Grammys 2020: FKA twigs darf bei Prince-Tribute nur an die Pole-Dance-Stange

Es sollte eines der Highlights bei der diesjährigen Grammy-Verleihung am Sonntag (26. Januar) im Staples Center in Los Angeles sein: ein Erinnerungsauftritt für Prince. Eingeladen waren Usher und Sheila E und FKA twigs. Das Prince-Tribute sollte als ein Art Vorgeschmack auf „Let's Go Crazy“ herhalten, ein eigenes Konzert zu Ehren von Prince, das am Dienstag (28. Januar) auf CBS ausgestrahlt wird. Dafür sind bereits eine Reihe von Musikern wie Alicia Keys, John Legend, Beck, Chris Martin und Juanes angekündigt. >>>Alle Grammy- Gewinner auf einen Blick Usher gab sein Bestes bei „Little Red Corvette“ und „Kiss“, aber er wurde von FKA…
Weiterlesen
Zur Startseite